Schätze der Saison: Fruchtiger Rhabarber-Erdbeer-Cheesecake

Rhabarber-Erdbeer-Cheesecake in der Draufsicht, daneben Rhabarberstängel und Blüten.
pinit

Wenn im Frühling der Rhabarber sprießt und uns nur kurze Zeit später auch Erdbeeren die Zeit versüßen, schlagen unsere Foodie-Herzen jedes Jahr aufs Neue Purzelbäume. Kein Wunder, denn Rhabarber und Erdbeeren sind unsere liebsten Saisonfrüchte. Beziehungsweise Obst und Gemüse, denn streng genommen zählt Rhabarber zu den Gemüsesorten. Das liegt daran, dass die Stängel verzehrt werden. Aber ganz egal, wie die zwei Stars unseres Rezeptes biologisch einzuordnen sind, in unserem Rhabarber-Erdbeer-Cheesecake möchten wir sie nicht missen.

Schon gewusst? Erdbeeren enthalten weit mehr Vitamin C als etwa Apfelsinen. Schon etwa 200 Gramm der süßen Beeren entsprechen unserem Tagesbedarf des Vitamins. Dieses ist wichtig für den Aufbau von Knochen oder Bindegewebe, wirkt gleichzeitig aber auch antioxidativ.


Wenn du dich genauso über Erdbeeren freust wie wir, haben wir ein paar Rezeptideen für dich. Unser Erdbeer-Mojito ist perfekt, um laue Sommerabende zu feiern, die fruchtigen Erdbeer-Tartelettes schmecken vorzüglich zur sonntäglichen Kaffeetafel. Und auch für Rhabarber haben wir noch weitere Ideen: zum Beispiel unseren Rhabarber-Käsekuchen.

Übrigens kannst du auch die Blätter von Rhabarber wunderbar als Zutat für Gerichte verwenden. Tipps dafür findest du in unserem Ratgeber.

Schätze der Saison: Fruchtiger Rhabarber-Erdbeer-Cheesecake

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 70 min Gesamtzeit 1 hr 10 Min. Portionen: 16 Beste Saison: Sommer

Beschreibung

So schmecken Frühling und Sommer: nach fruchtigem Rhabarber-Erdbeer-Cheesecake!

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst Butter schmelzen und Kuvertüre fein raspeln. Butterkekse fein zerkrümeln. Das klappt am besten, wenn die Kekse in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz zerstoßen werden. Nun die Kekskrümel, Butter, die Hälfte der Zitronenschale und den Zitronensaft verkneten und die bröselige Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm ø) als Boden andrücken. 

  2. Die Kuvertüre über den Boden streuen und diesen im vorgeheizten Ofen (Ober-/Unterhitze 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 2) circa acht Minuten vorbacken. Danach etwas abkühlen lassen.

  3. Rhabarber putzen, waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Eine Handvoll Stücke beiseite stellen. Erdbeeren ebenfalls waschen, dann halbieren. 6 EL Rhabarbersaft mit Puddingpulver verrühren, den restlichen Rhabarbersaft mit 100 g Zucker zum Kochen bringen. Nun Puddingpulver einrühren, Rhabarberstücke dazugeben und nochmals aufkochen lassen. Erdbeeren unterrühren und die Masse anschließend abkühlen lassen.

  4. Frischkäse, Quark, restliche Zitronenschale und Zucker, Vanillezucker und Eier verquirlen. Das Mehl einrühren. Jetzt die Hälfte der Quarkcreme auf den Boden geben und ebenfalls die Hälfte des Rhabarberkompotts darauf verteilen. Restliche Creme auf dem Kompott verteilen und mit Rest Kompott beträufeln. Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas: Stufe 2) etwa eine Stunde backen. Nach circa einer viertel Stunde die Handvoll Rhabarberstückchen darüberstreuen und zu Ende backen. Dann auskühlen lassen, bevor der Kuchen serviert wird.