Fluffige Schoko-Biskuitrolle

Eine angeschnittene Schoko-Biskuitrolle, daneben liegt ein Messer.
pinit

Lass dich hier am besten nicht vom Foto abschrecken, indem du denkst „So eine Schoko-Biskuitrolle kriege ich doch nie im Leben gebacken.“ Denn lass dir eins gesagt sein: So schwer ist das gar nicht! Es gibt einen einfachen Trick, wie du den Kuchen ins Rollen und den Biskuitteig in Form bringst. Den Tipp verraten wir dir weiter unten im Rezept, also lies schnell weiter und dann ran ans Werk. Und auch, wenn der erste Versuch noch nicht ganz perfekt aussieht, macht das gar nichts. Erstens ist ein Kuchen mit Ecken und Kanten – auch wenn es sich um eine Rolle handelt – ganz charmant. Und zweitens macht Übung ja bekanntlich alle Meister:innen.

Schon gewusst? Ein Biskuitteig zeichnet sich durch seine Fluffigkeit aus. Zucker, Eier und ein wenig Mehl dürfen nicht fehlen, und dann kann’s auch schon los gehen. Fürs Mehl wählst du am besten Type 405, denn diese Sorte eignet sich am besten für einen lockeren Biskuitteig. Das wusstest du bisher noch nicht? Dann wirf am besten direkt einen Blick in unsere Kochschule, wo wir dir erklären, welche Mehltype sich für welchen Teig eignet.

Kuchen, Torten, Kekse: Die Welt der Pâtisserie ist einfach ein Genuss! Und genau deshalb möchten wir dir am liebsten auch so viele Rezepte wie möglich zeigen. Unbedingt probieren solltest du diesen saftigen Mandarine-Schmandkuchen. Oder wie wär’s mit etwas Ungewöhnlichem in Form eines Avocado-Cheesecake? Neben diesen Ideen gibt es noch mehr zu entdecken:

Tipp: Wenn du möchtest, kannst du unter die Creme der Schoko-Biskuitrolle noch ein bisschen gehackte Schokolade heben.

Fluffige Schoko-Biskuitrolle

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Nicht nur was für Profis: Eine Biskuitrolle ist mit wenigen Hilfsmitteln gar nicht so schwer. Wir verraten, wie's geht.

Zutaten für 1 Biskuitrolle

Zubereitung

  1. Als erstes den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Mehl und Speisestärke in eine Schüssel sieben. Dann Mandeln, Kakaopulver und Backpulver dazugeben und vermengen.

  2. Eiweiß zusammen mit dem Salz aufschlagen, bis es fest ist. Dabei 250 g Zucker sowie Vanillezucker einrieseln lassen und so lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. 

  3. Mehlmix unterheben und alles in eine Spritztüte füllen. Ein Blech mit Backpapier auslegen und mit der Spritztüte den Teig in Form eines Rechteckes (26 x 32 cm) aufs Blech bringen. Im Ofen etwa 20 Minuten backen. Anschließend mit einem weiteren Backblech zudecken und abkühlen lassen.

  4. Während der Teig im Ofen backt, die Creme zubereiten. Den restlichen Zucker mit Mascarpone und Quark verrühren. Sahne mit Sahnesteif aufschlagen und unterheben. 

  5. Ein sauberes Geschirrtuch bereitlegen und den Biskuitboden darauf stürzen. Das Backpapier vorsichtig entfernen und die Creme gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Einen Rand von 2-3 cm an den Längsseiten frei lassen. Nun mit Hilfe des Geschirrtuchs den Teig aufrollen und anschließend mit der Naht nach unten auf einem Kuchenteller platziert servieren.

Markiert: