Zu Schokoladenkuchen sagt man nicht nein. Und schon gar nicht zu kleinen Küchlein mit einem warmen, flüssigen Kern. Besser geht es eigentlich nicht. Oder doch? Wir toppen dieses verführerische Geschmackserlebnis noch mit einer fruchtigen Komponente. Nicht nur warme Schokolade fließt aus unseren Küchlein, sondern auch noch süße Himbeeren! Alle, die Schokolade und Himbeeren lieben, dürfen sich unsere Schokoladenküchlein mit Himbeerfüllung nicht entgehen lassen. Diese schokoladig-beerige Überraschung schließt jedes Menü mit Bravour ab. Und dabei sind die kleinen Meisterwerke nicht mal schwierig. Probiere es gleich selbst aus, mit unserem Rezept! Und natürlich auch diese Leckereien:

Die Kombination von Schokolade und Beeren ist unschlagbar. Das beweisen dir schon unsere Schokoladenküchlein mit Himbeerfüllung. Ein weiteres verführerisches Genusserlebnis garantieren dir auch unsere Schoko-Tartelettes mit Erdbeersahne! Und wenn du ganz besonders die fruchtig-süßen Himbeeren genossen hast, dann ist unser Himbeer-Soufflé mit Quark bestimmt auch ganz nach deinem Geschmack!

Schokoladenküchlein mit Himbeerfüllung

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 16 min Gesamtzeit 26 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Kleine Küchlein mit ganz viel Geschmack: Dank unseres Rezeptes kannst du dir schnell und einfach diese unglaublich verführerischen Schokoküchlein mit Himbeerfüllung zaubern. Vollgepackt mit warmer Schokolade und fruchtig-süßen Himbeeren. Schenke dir selbst und deinen Gästen das perfekte Dessert!

Zutaten

Für die Formen:

Für den Teig:

Für die Füllung:

Zum Garnieren:

Zubereitung

Die Formen vorbereiten:

  1. Heize den Ofen auf 220 Grad vor und bereite schon mal die Backformen vor. Fette dafür vier Soufflé-Formen gut ein und streue sie mit ein wenig Kakaopulver, etwa 1/2 EL pro Form, aus. Stelle die Formen für den späteren Gebrauch zur Seite.

Den Teig vorbereiten:

  1. Setze ein Wasserbad auf und schneide jeweils die Butter und die Zartbitterschokolade in kleine Stücke. Schmelze die beiden Zutaten gemeinsam über dem Wasserbad. Rühre die flüssiger werdende Masse dabei regelmäßig, sodass eine homogene Creme entsteht. Lass die Mischung ein wenig abkühlen, bevor du sie weiterverwendest.

  2. Schlage nun in einer kleinen Schüssel die drei Eier gemeinsam mit dem Zucker und dem Salz zu einer festen Masse. Hebe mithilfe eines Silikon-Spatels die abgekühlte Schokoladen-Butter-Mischung unter die Eier-Masse. Rühre mit dem Spatel weiter und gib das Mehl hinzu. Verarbeite alles zu einem homogenen Teig.

Die Himbeer-Füllung vorbereiten:

  1. Jetzt fehlt nur noch die rote Himbeerfüllung. Zerdrücke dafür die frischen Himbeeren grob mit einer Gabel und vermische sie mit der Himbeerkonfitüre.

Die Formen befüllen und backen:

  1. Nun kommen unsere vorbereiteten Formen zum Einsatz! Verteile zwei Drittel des Teiges gleichmäßig auf die vier Formen. Löffle die gleiche Menge an Himbeerfüllung in die Mitte jeder mit Teig gefüllten Form und schließe alles mit dem restlichen Teig ab.

  2. Stelle die Formen auf ein Backblech und schiebe es in den vorgeheizten Ofen. Backe die kleinen Schokoladenküchlein für etwa zwölf bis 16 Minuten. Die Mitte sollte noch flüssig sein, das kannst du mit der Stäbchenprobe testen, aber die Oberseite bereits kross gebacken. Wenn die Kuchen die richtige Konsistenz haben, nimm sie aus dem Ofen und lass sie etwa sechs Minuten abkühlen.

Garnieren und servieren:

  1. Löse mithilfe eines Messers die Kuchen von dem Rand der Formen und stürze diese vorsichtig auf einen Teller. Garniere die nach Schokolade und Himbeeren duftenden Küchlein abschließend noch mit etwas Puderzucker und frischen Himbeeren und sie sind bereit zum Servieren und Genießen.

Markiert: