Zum Dahinschmelzen: Schwedische Apfel-Mandeltorte für warme Sommertage

Schwedische Apfel-Mandeltorte
pinit

Allererste Sahne: Heute haben wir eine himmlisch leckere Torte für dich. Unsere schwedische Apfel-Mandeltorte ist so lecker und überzeugt mit der Kombination aus Frucht und Nuss. Wir zeigen dir, wie sie geht!

Übrigens: Im schwedischen heißt die Torte „Mandeltårta“. Sie ist ein absoluter Klassiker der skandinavischen Küche und es gibt sie dort fast an jeder Ecke. Aufgrund ihrer gelben Farbe wird sie besonders gerne über die Ostertage gegessen.

Gerade in der Sommerzeit ist das Verlangen nach leckeren Kuchen und Torten groß. Genau deswegen haben wir unzählige leckere Ideen für köstliches Gebäck in petto. Probiere doch auch mal unsere Himbeer-Schmand-Torte. Die schmeckt richtig gut und braucht gar keinen Ofen. Besser geht’s ja gar nicht.

Jetzt geht’s ans Werk. Unsere schwedische Apfel-Mandeltorte wartet schon darauf, auf deiner Kaffeetafel zu glänzen.

Zum Dahinschmelzen: Schwedische Apfel-Mandeltorte für warme Sommertage

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 60 min Gesamtzeit 1 hr Portionen: 12 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

So lecker: Unsere schwedische Apfel-Mandeltorte überzeugt auf deiner Kaffeetafel! Wir verraten dir, wie es geht!

Zutaten

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt die Eier trennen. Danach die Sahne mit 200 g Zucker kurz aufkochen und den Topf danach vom Herd ziehen. Die Eigelbe und 1/3 der gezuckerten Sahne nun gut verrühren und das Ganze unter die restliche Sahne mischen.

  2. Die Ei-Sahne-Mischung bei schwacher Hitze sechs bis acht Minuten erhitzen, bis die Konsistenz cremig wird. In einer mit Frischhaltefolie bedeckten Schüssel auskühlen lassen.

  3. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Nun die Eiweiße steif schlagen. 200 g Zucker und eine Prise Salz langsam hinzugeben und weiterschlagen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Die gemahlenen Mandeln unterheben.

  4. Circa 1/3 der Masse nun abfüllen und in einer mit Backpapier ausgelegten Springform verteilen und glattstreichen. Das Ganze etwa 15 Minuten backen und die restliche Masse kaltstellen. Den Boden nach dem Backen auskühlen lassen und aus der Form nehmen. Aus der übrigen Masse ebenfalls zwei Böden backen.

  5. Die Äpfel waschen und schälen. Nun vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Einen Apfel dabei beiseitestellen. Die Speisestärke mit 2 EL Apfelsaft glattrühren. Den restlichen Saft mit 1 EL Zucker aufkochen und die Äpfel darin circa zwei bis drei Minuten dünsten. Danach mit der angerührten Stärke mischen und auskühlen lassen.

  6. Die warme Butter acht bis zehn Minuten lang aufschlagen. Die gekühlte Ei-Sahne-Mischung hinzugeben und verrühren. Nun circa 1/3 der Creme auf dem ersten Boden verstreichen. Die Äpfel abtropfen lassen und den Sud auffangen. Die Hälfte der Äpfel auf der Creme verteilen. Zweiten Boden aufsetzen und vorsichtig andrücken. Wieder 1/3 der Creme draufstreichen und die restlichen Äpfel darauf verteilen. Den dritten Boden aufsetzen und mit der restlichen Creme bestreichen.

  7. Die Mandelblättchen kurz anrösten. Die übrigen Apfelscheiben im aufgefangenen Sud köcheln, danach abkühlen lassen. Die Apfelspalten auf der Torte verteilen und mit den Mandelblättchen bestreuen.