Immer mehr Menschen, egal ob vegan lebend oder nicht, verzichten auf Kuhmilch und Sahne. Die Supermarktregale sind mittlerweile voll von Alternativen, sodass der Verzicht tatsächlich überhaupt nicht mehr schwer fällt. Genauso leicht ist es aber, entsprechende Produkte wie zum Beispiel Hafersahne selbst zu machen. Du brauchst weder komplizierte noch viele Zutaten. Einzig ein paar Tipps gilt es zu beachten:

  • Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Deshalb empfehlen wir dir, bei der Zubereitung der selbst gemachten Hafersahne ein wenig herum zu probieren. Falls du die Sahne lieber etwas dünner magst, nimm mehr Wasser. Soll sie stattdessen dickflüssiger sein, einfach weniger Wasser benutzen.
  • Die Konsistenz der Hafersahne hängt auch davon ab, wie gut dein Hochleistungsmixer püriert. Sind noch feine Reste von Haferflocken vorhanden, die der Mixer einfach nicht klein kriegt? Macht nichts, die können in der Sahne bleiben. Wenn du sie doch loswerden möchtest, nimm ein Mull- oder Geschirrtuch zur Hilfe. Die Masse einfach hineinfüllen und über einer Schale auspressen.
  • Achte beim Umfüllen in die Glasflasche darauf, dass du diese vorher gründlich heiß ausgespült und von Keimen und Schmutz befreit hast. Dann hält sich die Hafersahne länger im Kühlschrank.

Mit der veganen Sahne kannst du super Suppen und Saucen verfeinern. Sie eignet sich aber genauso gut für die Zubereitung von Süßspeisen wie cremige Desserts oder Torten:

Gut zu wissen: Welche veganen Milch-Alternativen gibt’s eigentlich? Und kann man beim Kochen und Backen Eier ersetzen? In unserer Kochschule klären wir dich auf.

Selbst gemachte Hafersahne

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 20 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Hafersahne selbst machen? Klar, geht ganz leicht und viele Zutaten brauchst du dafür auch nicht.

Zutaten für ca. 500 ml

Zubereitung

  1. 200 ml Waser zum Kochen bringen.

  2. Währenddessen die Haferflocken mit dem Salz fein mixen.

  3. Die Haferflocken anschließend mit dem kochenden Wasser übergießen und abkühlen lassen. Dann das übrige Wasser zufügen, nochmals alles 3 Minuten mixen und währenddessen das Öl zugeben. Anschließend die Mischung 10 Minuten quellen lassen.

  4. Eine Flasche mit heißem Wasser ausspülen. Die Hafersahne einfüllen. Je nachdem, wie gut dein Mixer püriert, kannst du die Sahne vorher aber auch noch durch ein Mulltuch gießen, den Inhalt im Tuch fest ausdrücken, die gesamte Flüssigkeit auffangen und in die Flasche füllen.