Selbst getrocknete Tomaten

Probier‘ diese selbst getrockneten Tomaten aus und überzeug‘ dich von ihrem süßlich-sauren Geschmack!

Selbst getrocknete Tomaten in einem offenen Glas aus der Vogelperspektive aufgenommen, auf einem hellen Holztisch.
So einfach kann es manchmal gehen: selbst getrocknete Tomaten machst du mithilfe unseres Rezepts ganz einfach zu Hause! © Getty Images / Daniela Barutta / EyeEm

Du wartest sehnsüchtig auf den Sommer, die wärmende Sonne und den Duft von frischen, reifen Tomaten? Dann verkürz‘ dir die Wartezeit bis dahin und probier‘ dich in der Zwischenzeit an selbst getrockneten Tomaten!

Mit unserem Rezept stellst du ganz einfach und nur mit Tomaten, etwas Salz und Zucker sowie einem guten Ofen köstliche, gedörrte Tomaten her. Damit hast du das ganze Jahr über die perfekte Zutat für eine vielfältige Auswahl an köstlichen Gerichten. Aber mach‘ an diesem Punkt nicht schon schlapp! Wir legen dir unser rotes Pesto mit getrockneten Tomaten oder unsere selbst gemachte Tomatenbutter ans Herz. Du kannst das Pesto und die Butter zum Beispiel als Mitbringsel oder liebevoll zubereitetes Geschenk zur nächsten Feier mitbringen!

Wenn du die selbst getrockneten Tomaten direkt verarbeiten willst, passen sie zum Beispiel super in diese vielseitigen Gerichte:

Ein Geschmackserlebnis: Selbst getrocknete Tomaten

In der Küche mit Lebensmitteln zu experimentieren und sie nach dem „Cook it Yourself„-Prinzip selbst herzustellen, macht dir Freude? Lass‘ dich auf unserer Themenseite inspirieren und erweitere damit deine Grundrezepte! Diese selbst getrockneten Tomaten kannst du beispielsweise mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern verfeinern. Damit hältst du dich an eine der Grundideen, verschiedene Geschmacksrichtungen für ein Zusammenspiel der Sinne zu kombinieren. Bleib‘ also immer neugierig!

Du kannst nämlich auch andere Gemüse- und Obstsorten ganz einfach trocknen: Gut eignen sich zum Beispiel Pilze, die du im Herbst sammelst und dann endlos als Trockenpilze verwenden kannst. Knoblauch- oder Zwiebelpulver kannst du ebenfalls nach dem Dörr-Prinzip herstellen und dir eine Menge an Geld und Plastik sparen. Wir erklären dir, was du rund um selbst gemachte Trockenfrüchte wissen musst und wie du damit zu einer klimaneutralen Ernährung beiträgst.

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 4 Stunde Gesamtzeit 4 hrs 15 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Mit wenigen Schritten und nur mit guten Tomaten ausgestattet zauberst du mit unserer Anleitung selbst getrocknete Tomaten. Einfach köstlich! 

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 100 Grad Umluft vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Die Tomaten waschen, von braunen Stellen befreien, halbieren und den Strunk in der Mitte entfernen.

  2. Die Tomaten mit der Schnittfläche nach oben auf den Backblechen auslegen und mit Salz und Zucker bestreuen. In den Ofen schieben und nicht ganz zuklappen. Am Besten, du klemmst ein Essstäbchen oder Löffel dazwischen, damit die Feuchtigkeit entweichen und die Tomaten richtig trocknen können. 

  3. Je nachdem, wie trocken du die selbst getrockneten Tomaten magst, kannst du sie bereits nach 90 Minuten aus dem Ofen entnehmen, oder für einen noch säuerlicheren Geschmack bis zu vier Stunden trocknen. Dann die Backbleche entnehmen und die Tomaten vollständig auskühlen. Luftdicht und dunkel für bis zu sechs Wochen lagern. 

Anmerkung

Tipp: Wenn du Sie länger haltbar und richtig gedörrt haben willst, entfern ebenfalls das Fruchtfleisch. Dieses kannst du beispielsweise in einer leckeren Tomatensauce oder -Suppe verarbeiten. Damit sollten die getrockneten Tomaten, nach vier Stunden Dörrzeit,  luftdicht verpackt für bis zu ein Jahr haltbar sein.