Diesen knackigen, skandinavischen Kartoffelsalat mit würzigen Frikadellen und feinem Dressing musst du einfach probieren!

Die cremige Note vom Skyr mit der sauren Zitrone verleiht dem klassischen Kartoffelsalat noch mehr Frische. In Kombination mit der knackigen Gurke, den kleinen Radieschen und dem würzigen Dill schmeckt dieser Kartoffelsalat würzig und gleichzeitig angenehm leicht. Damit eignet sich der durchgezogene skandinavische Kartoffelsalat perfekt für deine Mittagspause oder auch für ein gemütliches Picknick im Park.

Wenn du gerne deinen Balkon mit eigenem Gemüse schmückst, kannst du für den skandinavischen Kartoffelsalat sogar deine eigenen Kräuter verwenden. Wir lieben den Dill für die frische Note. Gut passen aus deinem Kräutertopf aber auch noch Petersilie und leicht pikanter Schnittlauch zusammen.

Lass das Fest beginnen mit unserem skandinavischen Kartoffelsalat

Mit diesem skandinavischen Kartoffelsalat erweiterst du das klassische Party-Buffet und überraschst deine Gäste. Die selbst gemachten Frikadellen machen sich dabei sehr gut auch kalt und etwas durchgezogen. Wenn du es lieber heiß und fettig magst, lohnt es sich auch, den Grill anzuschmeißen. Zum Tag des Barbecue haben wir dir ein paar tolle weitere Ideen für dein geschmackvolles Grillen zusammengestellt.

Und wenn du besonders Lust auf weitere Versionen vom klassischen Kartoffelsalat hast, legen wir diese Köstlichkeiten ans Herz:

Für einfaches Fingerfood zum Grillen oder Picknick, lass‘ dich auf unseren Themenseiten inspirieren!

Skandinavischer Kartoffelsalat mit Frikadellen

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 20 min Ruhezeit 30 min Gesamtzeit 1 hr Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Unser skandinavischer Kartoffelsalat mit Frikadellen und knackigem Gemüse ist die perfekte Kombi aus kräftigem und frischem Geschmack!

Zutaten

Zubereitung

  1. Kartoffeln waschen, in kochendem Wasser mit einer Prise Salz für circa 20 Minuten garen. Abgießen, kalt abschrecken und Schale abziehen. Auskühlen lassen.

  2. In der Zeit die Gurke und Radieschen waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Dill waschen, trocken schütteln. Fähnchen abzupfen, einige zum Garnieren beiseitestellen, Rest hacken.

  3. Für die Sauce den Essig, Salz, Pfeffer und zwei Löffel vom Öl verrühren. Kartoffeln in Scheiben schneiden. Mit Gurke, Radieschen und Dill mischen und den Dressing unterheben. So den Salat für 30 Minuten ziehen lassen. 

  4. Für die Frikadellen das Hack mit einem Teelöffel Senf, Salz, Pfeffer und Semmelbröseln verkneten. Zu kleinen Frikadellen formen. Das restliche Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Frikadellen darin für jeweils fünf Minuten braten, abkühlen lassen.

  5. Die Zitrone halbieren, zwei Scheiben zum Garnieren abschneiden und den Rest auspressen. Den Zitronensaft mit dem restlichen Senf und Skyr verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Soße auf den Salat träufeln. Frikadellen darauf verteilen. Mit restlichem Dill und Zitronenscheiben garniert servieren.