Saisonale Beilage: Smashed Rosenkohl mit Honig-Limetten-Glasur

Rosenkohl spaltet immer noch. Unser Smashed Rosenkohl mit Honig-Limetten-Glasur wird jede*n Kritiker*in überzeugen. So quetscht man richtig!

Smashed Rosenkohl mit Honig-Limetten-Glasur auf schwarzem Untergrund. Draufsicht.
Für alle Kritiker*innen des Winterkohls gibt es zum Glück Smashed Rosenkohl mit Honig-Limetten-Glasur. © Getty Images / Kate Stoupas

Smashed Potato, smashed Carrot und smashed einfach jedes Gemüse. Social Media ist voll von Rezepten, die alles smashen, was übrig bleibt, und es im Ofen fertig rösten. Auch der die Welt spaltende Rosenkohl wird gesmashed, also platt gedrückt. Zugegeben sind die meisten TikTok- und Insta-Rezepte identisch. Der eine Food-Mensch klaut beim anderen und macht anstelle des schwarzen Pfeffers einfach weißen ins Rezept. Das ist auf Dauer schlicht langweilig und nervig, weswegen wir uns was eigenes ausdenken. Unseren Smashed Rosenkohl glasieren wir nach dem Smashen mit einer Honig-Limetten-Glasur mit Sojasauce, um der wirklich genialen Idee eine völlig neue Wendung zu geben. Smashed Rosenkohl mit Honig-Limetten-Glasur ist die perfekte Beilage für asiatisch angehauchte Braten und Fleischgerichte, passt aber auch perfekt auf jede Tapas- oder Mezzeplatte. Und falls du Rosenkohl nicht magst, gib dem gesunden Wintergemüse mal auf diese Weise eine Chance.

Das Beste aus den Winterkugeln? Smashed Rosenkohl mit Honig-Limetten-Glasur

Dass man Rosenkohl nicht nur verkocht und wenig überzeugend servieren kann, ist zum Glück nichts Neues mehr. Neben diesem genialen Auflauf mit tüchtig Käse machen wir natürlich auch Beilagen aus dem kleinen Winterkohl. Dann kommen diese Köstlichkeiten auf den Tisch:

Natürlich ist unser Smashed Rosenkohl mit Honig-Limetten-Glasur nicht das einzige, das wir plattgedrückt in den Ofen schieben. Die Basis für den Smashed Rosenkohl hat Franzi geliefert. Auch die Kartoffeln aus dem Netz haben wir natürlich am Start, aber auch in fancy. Wie wäre es mit Smashed Potatoes mit indischem Touch oder mit tüchtig Knoblauch und Kräutern? Smashed ist einfach besser…

Peace!


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Saisonale Beilage: Smashed Rosenkohl mit Honig-Limetten-Glasur

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Für diese geniale Beilage braucht es nicht viel zum Glück: Smashed Rosenkohl mit Honig-Limetten-Glasur

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Rosenkohl waschen, trocknen und vom Strunk befreien. Mit einer Prise Zucker für etwa 15 Minuten dämpfen oder leise köcheln lassen. 

  2. Währenddessen Butter in einem kleinen Topf zerlassen und die übrigen Zutaten einrühren. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.

  3. Den Rosenkohl abtropfen lassen und auf einem Backblech mit Backpapier verteilen. Mithilfe eines Esslöffels die Köpfchen plattieren, ohne sie zu zerstören.

  4. Die plattierten Rosenkohlköpfe einzeln mit der Glasur bepinseln. Die restliche Glasur über dem Backblech verteilen. Den Rosenkohl nun für 10-15 im Ofen backen, bis er schon karamellisiert. Direkt servieren.

Markiert: