Natürlich ohne Sahne: Spaghetti Carbonara – Original-Rezept aus Italien

Spaghetti Carbonara
pinit

Pasta in Schinken-Sahne-Soße – das ist es, was man hierzulande häufig bekommt, wenn man Spaghetti Carbonara bestellt. Ein absolutes Unding wie wir finden, denn: Original italienische Spaghetti Carbonara werden ohne Sahne gemacht –  und auch der so häufig verwendete, günstige Kochschinken findet keinerlei Anwendung. 

Bei uns bekommst du natürlich das waschechte Rezept aus Bella Italia –  lecker mit Guanciale, Pecorino und frischem Ei!

Übrigens: Hast du dich schon immer gefragt, was Spaghetti Carbonara eigentlich bedeutet und wer das unverschämt leckere Gericht überhaupt erfunden hat? Übersetzt heißt die köstliche Sünde so viel wie „Spaghetti nach Köhler-Art“ – und diese Begrifflichkeit geht wiederum auf eine alte Legende zurück. Demnach habe sich einst ein Köhler in den italienischen Apenninen-Gebirgen jene Speise in den Arbeitspausen zubereitet haben.

Eine andere Legende wiederum besagt, dass es sogar die amerikanische Küche war, die das Gericht geprägt haben soll. Die Verbindung aus Ei und Bacon (bzw. Speck wie dem Guanciale) kam also angeblich nach Italien, als die Alliierten im 1944 die Stadt Rom eingenommen hatten. 

Faszinierend, findest du nicht auch? Wo das schlotzige Gericht nun auch immer herkommen mag –  wichtig ist vor allem der Geschmack! 

Im Jahr 1944 wurde nämlich Rom von den Alliierten eingenommen – und die Verbindung aus Ei und Bacon entstamme der amerikanischen Kochkultur. Was nun genau stimmt? Wer weiß das schon so genau. Das Wichtigste ist doch: Spaghetti Carbonara sind ein Genuss für alle Sinne.

Übrigens: Beim Pasta kochen kann eine Menge schief gehen. Bei uns erfährst du mehr!


Natürlich ohne Sahne: Spaghetti Carbonara – Original-Rezept aus Italien

Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 4

Beschreibung

Begib dich kulinarisch auf Reisen – mit unserem original italienischen Rezept für köstliche Spaghetti Carbonara.

Zutaten

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt die Spaghetti in einem großen Topf voll Salzwasser al dente kochen. 

  2. Guanciale in Streifen schneiden. Die ganzen Eier aufschlagen und mit den Eigelben verquirlen.  Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. 

  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und Speck bei mittlerer Hitze anbraten, bis er schön knusprig ist. 

  4. Bissfeste, abgegossene Pasta zum Speck in die Pfanne geben. Herd ausschalten und die Eier-Masse in die Pfanne gießen. Zutaten ganz vorsichtig miteinander vermengen. Wenn der Herd zu heiß ist oder du zu kräftig rührst, könntest du sonst Rührei statt Carbonara bekommen. Zum Schluss nach Belieben frische Petersilie oder Parmesan über das Gericht geben – fertig!