Mehr als nur Pesto: Spaghetti mit Avocado und Garnelen

Spaghetti mit Garnelen, Avocado und Tomaten in einer schwarzen Pfanne auf einem gräulichen Holztisch neben einer grauen Tischdecke.
pinit

Nudeln mit Pesto gehen immer, das wissen wir alle. Irgendwann hat man dann aber auch einfach genug von der Soße aus dem Glas. Umso besser, dass wir hier unser Rezept für Spaghetti mit Avocado und Garnelen für dich vorbereitet haben. Mit so einer unfassbar cremigen Soße hast du deine Pasta vermutlich noch nie gegessen. Wer sagt denn schon, dass Avocado immer nur aufs Brot oder in die Guacamole muss? Unser Rezept beweist, wie vielseitig die angesagte grüne Frucht wirklich sein kann. Bist du kein Fan von Meeresfrüchten, kannst du auf die Garnelen natürlich ganz einfach verzichten. So wird das Gericht auch im Handumdrehen vegetarisch und schmeckt mindestens genauso lecker. 

Wenn es um die Nudeln geht, musst du mittlerweile natürlich nicht mehr zwangsläufig zur klassischen Version aus Weizenmehl greifen. In jedem gut sortierten Supermarkt kannst du aus einer Vielzahl verschiedener Version auswählen, die teilweise auch aus Hülsenfrüchten zubereitet werden. Möchtest du das Rezept nur etwas sättigender gestalten, empfehlen wir dir für unsere Spaghetti mit Avocado und Garnelen einfach eine Variante aus Vollkorn zu nehmen. Pasta aus Hülsenfrüchten eignet sich ebenso, bringt aber ein leicht verändertes Aroma in das Rezept.

Übrigens: Die Avocado mag sich seit einiger Zeit als eine der beliebtesten Früchte überhaupt bezeichnen dürfen, trotzdem solltest du sie nicht jeden Tag verspeisen. Die Avocado ist definitiv reich an wertvollen Nährstoffen, trotzdem ist sie auch enorm fettreich. Zwar handelt es sich hierbei hauptsächlich um ungesättigte Fettsäuren und keine leeren Kohlenhydrate. Die grüne Frucht kannst du also wunderbar in einen ausgewogenen Ernährungsplan integrieren, tu‘ dies aber am besten in Maßen. 


Bist du auch ein echter Pasta-Fan? Dann solltest du unbedingt auch unsere Rezepte für Baked Feta Pasta und Gigi Hadid’s Spicy Wodka Pasta kosten!

Mehr als nur Pesto: Spaghetti mit Avocado und Garnelen

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Sommer

Beschreibung

Wer sagt, dass Avocado immer nur aufs Brot oder in die Guacamole muss? Mit unserem Rezept verwandelst du den cremigen Star in eine perfekte Soße für deine Pasta.

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Knoblauch zuerst schälen und dann in feine Stücke hacken. Avocados in der Mitte halbieren und den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch aus der Schale herauslöffeln und mit 1 EL des Zitronensafts beträufeln. Etwa 2/3 des Fruchtfleischs in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Knoblauch mit einer Gabel zerdrücken, bis eine feine Masse entsteht. Nun den Senf, den restlichen Zitronensaft und die Sahne hinzugeben und alles nochmals gründlich verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

  2. Reichlich gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Nudeln darin nach Angaben auf der Verpackung garen. Die Avocado-Soße in eine Pfanne geben, aufkochen lassen und die Garnelen zusammen mit ihr erhitzen. 

  3. Nun auch die restliche Avocado in Stücke schneiden und die Tomaten waschen und halbieren. Pasta auf Teller verteilen, die Soße darauf geben und vor dem Servieren mit frischer Avocado und Parmesan garnieren. 

Markiert: