Spaghetti mit veganen Fleischbällchen

Ein Teller Spaghetti mit veganen Fleischbällchen, daneben liegen Basilikumblätter und ein paar Stücke Parmesan.
pinit

Wenn du eins bisher hier auf EAT CLUB gelernt hast, dann, dass die tierfreie Küche wirklich abwechslungsreich ist. Was haben wir dir nicht alles schon für feine Rezepte gezeigt! Heute gibt’s ein weiteres: Spaghetti mit veganen Fleischbällchen. Klingt gut, oder? Na dann nichts wie ran an die Töpfe und Pfannen.

Halt, stopp, warte doch noch einen Moment. Denn bevor du dich ans vegane Werk machst, möchten wir dich noch mit ein paar Tipps und Inspiration versorgen. Dieses Gericht musst du natürlich nicht zwingend mit Spaghetti kochen. Such dir einfach eine andere Pastasorte aus, auf die du größere Lust oder die du bereits zu Hause auf Vorrat hast. Kein Problem. Und wenn du ein Spezialrezept für deine eigene phänomenale Tomatensauce hast: einfach zu den Spaghetti mit veganen Fleischbällchen kombinieren.

So, und weil wir eben schon unsere veganen Gerichte hier auf EAT CLUB angepriesen haben, sind wir natürlich mehr als bereit, dir auch ein paar Beweise – also Rezepte – zu liefern. Schau mal, was wir allein in Sachen tierfreier Pasta alles zu bieten haben:

Passend zum veganen Januar bringen wir dir übrigens im Rahmen unseres Vegan Wednesday jede Woche ein anderes tierfreies Thema näher. Zum Auftakt hatten wir Dr. Katharina Weiss-Tuider im Interview zu Gast, die uns spannende Facts über den Veganuary verraten hat. Lies doch mal rein!

Spaghetti mit veganen Fleischbällchen

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Vegan schlemmen? Diese Spaghetti mit "Fleisch"bällchen machen's möglich. Und es schmeckt einfach so gut!

Zutaten

Für die veganen Fleischbällchen:

Für die Sauce:

Zubereitung

  1. Die Pasta nach Packungsanweisung garen und anschließend abgießen.

  2. Währenddessen für die Fleischbällchen Zwiebel und Knoblauch abziehen und hacken. Die Haferflocken gegebenenfalls noch zerkleinern, die Bohnen abbrausen und abtropfen lassen.

  3. Nun die Bohnen mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Dann mit den übrigen Zutaten, bis auf Öl, verkneten und daraus kleine Bällchen formen. Diese in Öl in einer Pfanne rundherum anbraten.

  4. In der Zwischenzeit für die Sauce Zwiebel und Knoblauch abziehen, hacken und in Öl in einem Topf anschwitzen. Tomatenmark zufügen und kurz rösten, dann auch passierte Tomaten und Kräuter dazu geben. Alles umrühren und aufkochen, anschließend einige Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Wer mag, süßt die Sauce etwas mit Agavendicksaft.

  5. Spaghetti auf Teller aufteilen, Sauce und vegane Fleischbällchen darauf verteilen und bei Bedarf noch mit veganem Hartkäse bestreuen. 

Markiert: