Geht es dir auch so? Hast du immer wieder mal mit dem schier unlösbaren Problem zu kämpfen, dass in den Spekulatius-Packungen einfach viel zu viele Kekse sind? Man reißt die Packung voller Vorfreude auf und isst zwei, drei Kekse. Danach liegt die Packung im Schrank, der Schublade oder die leckeren Teile ausgepackt auf einem Teller und werden so eigenartig weich. Dann schmecken sie meiner Meinung nach einfach nicht mehr gut. Zum Glück gibt es findige Foodies, die auf schlaue Ideen kommen und dir helfen können, deine Spekulatius… Spekulatiusse? Speckies? Egal… diese leckeren Weihnachtsteile zu smarten Rezepten zu formen. Zum Beispiel Spekulatius-Tiramisu im Glas. Sieht sogar ziemlich sexy aus.

Desserts im Glas sind einfach schön

Ja, ihr Image ist problematisch. Sie werden belächelt und sind etwas angestaubt. Aber ich bin ein großer Freund der Desserts im Glas, egal ob als Creme, Schichtdessert oder beides zusammen. Vor allem bei Besuch, dem man etwas Leckeres kochen will, sind sie eine gute Lösung. Sie lassen sich in großen Mengen vorbereiten und man kann sich kreativ austoben. Das Spekulatius-Tiramisu ist da keine Ausnahme. Du bekommst heute eine Variante ohne Alkohol serviert, aber fühle dich frei, 4 cl Amaretto oder einen Schnaps deines Vertrauens hinzuzugeben. Und ein paar leckere Beeren, entweder als Deko oben drauf oder als Püree und eigene Schicht, schaden sicher auch nicht. Betsy erklärt dir übrigens, wo der Name Tiramisu eigentlich herkommt. Danke, Betsy!

Wir haben noch viele weitere Desserts in Gläsern für dich vorbereitet. Schau dich einfach bei uns um. Und falls du immer noch Spekulatiusseseese übrig hast, wie wäre es mit Spekulatius-Eis oder Spekulatius Panna Cotta? So oder so löst du früher oder später das Problem mit dem Überschuss…

Peace!

Spekulatius-Tiramisu

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 35 Min. Portionen: 8 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Hast du mal wieder zu viele Spekulatiusseesesee übrig, so wie jedes Jahr? Dann ist Spekulatius-Tiramisu deine Lösung. Da es stylisch im Glas serviert wird und auch super sexy ist, eignet es sich sogar als Teil deines festliches Menüs. 

Zutaten

Zubereitung

  1. Starken Kaffee kochen und kalt stellen. Spekulatius zerbröseln und einen kleinen Teil als Deko beiseite stellen.

  2. Die Vanilleschote auskratzen. Die restlichen Zutaten bis auf den Zimt zu einer glatten Creme verrühren. Den kalten Kaffee über die Keks-Stücke geben und 5 Minuten einweichen lassen.

  3. Beginnend mit Spekulatius abwechselnd eingeweichte Kekse und Creme in ein Glas füllen. Mit etwas Zimt und Bröseln bestreuen. Nach Wunsch Beeren als Deko dazugeben und gekühlt servieren.