Es wird warm: Spiced Hokkaido-Suppe

Wer sich während der Kürbiszeit etwas Abwechslung wünscht, bereitet einfach diese Spiced Hokkaido-Suppe zu, die bestens von innen wärmt.

Zwei schwarze Schüsseln mit Spiced Hokkaido-Suppe neben frischen Zutaten auf einem dunklen Tisch.
Herzerwärmend anders: unsere Spiced Hokkaido-Suppe. © Shutterstock/Liliya Kandrashevich

Wir befinden uns mitten in der wunderbaren Kürbissaison und ich könnte nicht glücklicher darüber sein. Mein erster Akt war also, eine wärmende Kürbissuppe zu kochen. Allerdings wollte ich nicht einfach nur eine klassische Version kochen, sondern noch etwas Pep mit reinbringen. Das indische Essen von letztem Abend hing noch in meinem Gedächtnis, weshalb ich kurzerhand typische Gewürze aus der indischen Küche in meine Suppe streute: Koriandersamen, Chili, Kreuzkümmel. So entstand meine Spiced Hokkaido-Suppe, die mir so gut gefiel, dass ich sie auch mit dir teilen möchte.

Die Zubereitung ist denkbar einfach und es geht alles so fix, dass die Spiced Hokkaido-Suppe innerhalb von 30 Minuten auf deinem Tisch steht. Versprochen! Der wohl aufwendigste Part ist vermutlich das Zerkleinern des Kürbis. Nicht mal schälen musst du ihn. Anschließend werden die Gewürze im Topf kurz angeröstet, damit sie ihr volles Aroma entfalten können. Den Kürbis lassen wir darin butterzart werden, ehe das Ganze mit Gemüsebrühe abgelöscht und püriert wird. Ich bevorzuge es, meine Suppe nicht allzu fein zu pürieren, damit noch ein paar grobe Stückchen drin sind. Knobi-Fans werden sich besonders freuen: Wir geben die Zehen ganz rein. Muss ich dazu noch mehr sagen?

Abwechslungsreiche Kürbissuppen kann es nicht genug geben. Die Kokos-Kürbissuppe mit Orangensaft oder die Kürbissuppe mit Erdnussbutter und Kokosmilch sind der beste Beweis dafür.

Darüber hinaus kann man mit Kürbis noch so viele weitere Dinge anstellen. Schau doch mal in unserer Kürbissammlung vorbei, wo wir auch diese Schmuckstücke haben:


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Es wird warm: Spiced Hokkaido-Suppe

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 10 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 3 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Eine Kürbissuppe mit vielen Gewürzen und etwas Schärfe: Spiced Hokkaido-Suppe.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zuerst den Kürbis putzen, entkernen, entfasern und in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen, den Ingwer klein hacken. Chili in dünne Ringe schneiden und ein paar zum Garnieren zur Seite stellen.

  2. Etwas Kokosöl in einem Topf erhitzen auf mittlerer Flamme. Knoblauch, Ingwer und Chili für 1-2 Minuten anschwitzen. Dann die Gewürze hineingeben und für weitere 1-2 Minuten anrösten. 

  3. Die Kürbisstücke in den Topf geben und für 8-10 Minuten zart braten. Mit Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen lassen. Nun mit einem Pürierstab die Suppe pürieren. Danach abschmecken und mit gehackten Nüssen sowie ggf. frischen Kräutern garnieren. Fertig!

Markiert: