Im Nu verputzt: Spieße mit Kürbis-Falafel

Käse-Häppchen waren gestern! Heute machen wir orientalische Falafel und stecken sie auf unsere Spieße. Deine Gäste werden Augen machen.

Spieße mit Kürbis-Falafel auf weißem Teller vor hellem Hintergrund
Diese Spieße mit Kürbis-Falafel sind perfekt für deine nächste Dinnerparty. Reich doch gerne noch einen klassischen Hummus-Dip dazu! © Getty Images/ annabogush

Ein Wort: Kürbis-Falafel. Warum nicht? Bei diesen köstlichen Spießen mit Kürbis-Falafel ist vorprogrammiert, dass sie im Handumdrehen verputzt sind. Der beste Beweis, wie köstlich sie sind. Vegetarisch sind sie auch noch, sodass garantiert jede*r zufrieden und satt wird. Wer das Rezept komplett pfanzlich gestalten will, benutzt statt Butter und Käse die veganen Varianten. Dank des stets wachsenden Sortiments an pflanzlichen Ersatzprodukten in Supermärkten stellt dies kein Problem dar.

Sucht du noch nach weiteren Köstlichkeiten, die partytauglich sind? Perfekt, dann können wir ja gleich auf dem Kürbis-Trip weiterfahren:

Hier noch ein kleiner Tipp für deine Party-Planung: Der in Deutschland sehr beliebte Hokkaido-Kürbis wird im Schnitt zwischen September und November geerntet. Mitunter findet man ihn aber auch schon im August in den Supermärkten. Unser Rezept für Spieße mit Kürbis-Falafel kannst du also nicht nur für deine diesjährige Halloween-Party machen, sondern auch für das Motto „Hallo Herbst“.

Und wenn du dann noch nach passenden Getränken suchst, lies in unserem Ratgeber zum Thema Getränke-Pairing nach. Eine Empfehlung von uns ist der spritzige Feigen-Fizz.

Im Nu verputzt: Spieße mit Kürbis-Falafel

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 10 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Käse-Häppchen waren gestern! Heute machen wir orientalische Falafel und stecken sie auf unsere Spieße. Deine Gäste werden Augen machen.

Zutaten

Für die Falafel:

Für die Garnierung:

Zubereitung

  1. Den Kürbis vorbereiten:

    Zunächst den Kürbis schälen, entkernen und grob würfeln. 300 Gramm vom Fruchtfleisch a und abnehmen und in kochendem Salzwasser etwa 10 Minuten garen. 

  2. Den Falafel-Teig vorbereiten:

    Nun die Flüssigkeit von den Kichererbsen abgießen. Knoblauch schälen und klein würfeln. Die Kräuter abspülen, klein zupfen und klein hacken. Den Käse reiben.

  3. Nun die Hälfte des Käses mit den Kichererbsen, Knoblauch und Kürbis fein pürieren. Paniermehl und Backpulver hinzufügen und mit den Kräutern unterkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. Die Falafel backen:

    Nun etwa 24 Kugeln aus dem Teig kneten. Butter in einer Pfanne schmelzen und die Falafel darin goldbraun backen. Währenddessen das Gemüse für die Spieße waschen und klein schneiden. 

  5. Die Spieße anrichten:

    Abschließend die Falafel jeweils auf einen Spieß schieben und nach Belieben mit dem Salatbouquet garnieren. Zu einem leckeren Dip oder pur genießen.