Steuselkuchen mit Pflaumen und Zimt

Ein angeschnittener Streuselkuchen mit Pflaumen und Zimt auf einem lila Teller bedeckt mit einer Glas-Glocke neben einer kleinen Schüssel Puderzucker vor einem hellen Hintergrund.
pinit

Unser Streuselkuchen mit Pflaumen und Zimt ist eine herbstliche Variante des klassischen Kuchens, die Dank des Zimtes bereits einen Vorgeschmack auf den Winter und Weihnachten gibt. Streuselkuchen besteht traditioneller Weise aus mindestens drei Schichten. Erstens aus einem Teigboden, zweitens einer Zwischenschicht, die aus praktischen Gründen feucht sein muss, und drittens natürlich aus dem Streusel selbst. Die feuchte Zwischenschicht soll den trockenen Boden und die knusprigen Streusel miteinander verbinden und so zu einem Kuchen werden lassen. Diese Zwischenschicht variiert von einfachem Wasser bis hin zu aufwendigen Cremes. In unserer Version benutzen wir eine Vanillepudding-Creme, die mit Schmand verfeinert wird. Ein weiteres beliebtes Merkmal der Streuselkuchen ist das Beifügen von Obstsorten, angepasst an die Saison. Im Herbst angelangt, eignen sich hier Pflaumen natürlich perfekt.

In dieser oder ähnlicher Form soll es den Streuselkuchen schon seit dem 16. Jahrhundert gegeben haben. Der Ursprung ist umstritten und in vielen verschiedenen Orten tauchen Berichte über ähnliche Kuchen auf. Sehr wahrscheinlich stammt er aber aus Schlesien, von wo er in die preußischen Nachbarregionen gewandert ist und überall an Beliebtheit gewonnen hat.

Und seit dem 16. Jahrhundert kam es zu vielen Neuinterpretationen des wahrscheinlich schlesischen Klassikers, wie unser Streuselkuchen mit Pflaumen und Zimt. Eine ebenfalls sehr herbstliche Version sind diese Apfel-Karamell-Muffins mit Streuseln. Besonders süß durch das Karamell und gut geeignet für Gäste wegen der kleineren Muffin-Form. Pflaumen sind neben Äpfeln und Birnen Erzeugnisse der spätsommerlichen und frühherbstlichen Ernte und werden gerne für süßes Gebäck verwendet. Wir haben für dich noch einen Pflaumenkuchen mit Joghurt und einen Schokoladenkuchen mit Pflaumen und Amaretto im Angebot, wenn du die Pflaumensaison ausnutzen willst.

Ob mit Streuseln oder mit saisonalem Obst, Kuchen kann es nie zu viele geben. Hier haben wir eine kleine Auswahl unserer Kuchenrezepte für dich zum Entdecken:

Steuselkuchen mit Pflaumen und Zimt

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 1 hr 5 Min. Portionen: 12 Beste Saison: Herbst

Beschreibung

Knusprige Streusel, cremiger Vanillepudding und fruchtige Pflaumen: Gönn dir ein Stück unseres herbstlichen Streuselkuchens mit Pflaumen und Zimt und genieße den Herbst und den immer näher kommenden Winter. In unserem Rezept zeigen wir dir, wie: 

Zutaten

Für den Kuchen-Boden:

Für die Pudding-Schicht:

Für die Zimt-Streusel:

Zubereitung

Den Kuchen-Boden zubereiten:

  1. Bevor du dich an den Teig machst, heize den Ofen auf 160 Grad Umluft vor und fette eine runde Springform mit 26 cm Durchmesser ein.

  2. Jetzt zum Teig: Schlage die Butter in einer großen Schüssel cremig auf und gib nach und nach den Zucker, den Vanillezucker und die Prise Salz hinzu, bis sich alles gut vermengt hat. Jetzt noch die Eier nacheinander unterrühren. In einer separaten kleinen Schüssel das Mehl mit dem Backpulver vermengen und die trockenen Zutaten zusammen mit dem Schmand zu der Eier-Zucker-Mischung geben. Alles zu einem homogenen Teig verarbeiten und diesen in die Springform umfüllen und glattstreichen.

  3. Das Kilo Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Die Hälfte der aufgeschnittenen Pflaumen gleichmäßig auf dem glatten Teig verteilen und den Kuchen-Boden in den vorgeheizten Ofen schieben und etwa 15 Minuten backen lassen. Die zweite Hälfte der vorbereiteten Pflaumen für den späteren Gebrauch zur Seite stellen. Den Ofen nach dem Backen weiter anlassen.

Die Pudding-Schicht zubereiten:

  1. Als nächstes die Pudding-Schicht vorbereiten. Dafür das Puddingpulver mit dem Zucker und 100 ml Milch verrühren, bis sich das Pulver und der Zucker vollständig aufgelöst hat. Die restlichen 250 ml Milch aufkochen lassen und die vorbereitete Puddingmischung unter die kochende Milch rühren.

  2. Für 1 Minute den Pudding köcheln lassen und dabei immer weiter Rühren, bis die Mischung eine schöne Pudding-Konsistenz bekommt. Jetzt noch 150 g Schmand unter den Vanillepudding rühren, den Topf vom Herd nehmen und die Pudding-Schmand-Mischung abkühlen lassen.

Die Zimt-Streusel zubereiten:

  1. Als letztes fehlen jetzt noch die Streusel. Dafür das Mehl mit dem Zimt und Zucker vermengen und die Butter in kleine Würfel schneiden. Die Butter-Würfel mit den Händen in die trockenen Zutaten reiben und den entstandenen bröseligen Teig zu Streuseln verkneten.

Den Kuchen fertig backen und servieren:

  1. Den fertig gebackenen Kuchen-Boden mit der Pudding-Schmand-Mischung bestreichen und auf diese die zweite Hälfte der Pflaumen verteilen. Abschließend jetzt noch die Zimt-Streusel auf die Pflaumen-Pudding-Schicht geben und den Kuchen mit den vielen Schichten wieder in dem noch warmen Ofen 30 Minuten fertig backen.

  2. Wenn die Streusel schön knusprig gebacken sind und alles nach Zimt und Pflaumen duftet, kannst du den Kuchen aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen und in Stücke geschnitten servieren und genießen.

Markiert: