Unsere Süßkartoffel-Falafel sind kleine Allrounder, nicht nur, was ihre Form angeht. Du kannst sie einfach mal so zwischendurch snacken oder sie, wie in unserem Fall, mit einem knackigen Salat genießen. Und wenn du nicht alle auf einmal schaffst, schmecken die runden Bällchen auch noch am nächsten Tag. Am übernächsten übrigens auch, aber das nur nebenbei. Du kannst sie dann entweder pur genießen, einen weiteren Salat dazu essen oder die Falafel beispielsweise in einen Wrap einpacken.

Tipp: Wer das Rezept etwas beschleunigen möchte, muss die Süßkartoffel-Falafel nicht im Ofen backen, sondern kann sie auch in der Pfanne rundherum braten.

Süßkartoffel-Falafel, klassische Falafel oder sogar aus Grünkohl? Jap, das ist alles möglich. Hier haben wir zum Beispiel Grünkohl-Falafel zubereitet, und ein anderes Mal gab’s Snack-Spieße mit Kürbis-Falafel. Aber solche kleinen Bällchen und Pattys kannst du auch noch aus anderen Zutaten zaubern:

Jetzt wollen wir aber doch noch ein bisschen bei der Süßkartoffel bleiben, denn auch in der steckt ordentlich Potential. Vor kurzem haben wir zum Beispiel gebackene Süßkartoffel mit Orangensalat für uns entdeckt. Dein Vitamin-C-Haushalt für den Winter sollte damit wieder aufgefrischt werden. Oh, dieses Süßkartoffelpüree mit Zimt musst du auch unbedingt mal probieren! Abends gibt’s dann selbst gemachte Süßkartoffel-Chips, Netflix and Chill. Klingt ziemlich gut, da sind wir dabei!

Süßkartoffel-Falafel mit Salat

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 60 min Gesamtzeit 1 hr 15 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Heute machen wir Falafel, und zwar mit Süßkartoffeln. Die sorgen nicht nur für tollen Geschmack, sondern auch für Farbtupfer auf dem Teller.

Zutaten

Für die Falafel

Für den Salat

Zubereitung

  1. Als erstes den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Süßkartoffeln schälen und grob würfeln. In eine Schüssel geben, Sesamöl und Gewürze zufügen und alles miteinander vermengen. Dann die Süßkartoffelstücke auf ein Blech mit Backpaier geben und im Ofen 30 Minuten backen.

  2. Währenddessen Salat, Gurke und Tomaten waschen und trocknen. Gurken und Tomaten in Scheiben schneiden. Zwiebel abziehen und in Ringe schneiden. 

  3. Aus den übrigen Salat-Zutaten ein Dressing anrühren. Dieses kurz vor dem Servieren über den Salat geben und vermengen.

  4. Für die Falafel den Knoblauch abziehen. Knoblauch, Süßkartoffel, Kichererbsen und Mehl pürieren. Dann schrittweise kleine Mengen Öl dazugeben und so lange mixen, bis eine feine Masse entsteht, aus der sich Bällchen formen lassen. Ist sie zu klebrig, einfach ein paar Semmelbrösel zufügen. Bei Bedarf die Masse vor dem Formen nochmals abschmecken.

  5. Hände anfeuchten oder mit etwas Mehl bestäuben und aus der Masse kleine Falafel-Bällchen formen. Diese im Ofen weitere 30 Minuten backen, kurz abkühlen lassen und mit dem Salat servieren.

Markiert: