Vegan und fit in den Tag: Superfood-Frühstücksbowl mit Mandarinen und Maracuja

Perfekt für den Januar: Unsere vegane Superfood-Frühstücksbowl mit Mandarinen und Maracuja bringt dich fit und motiviert in den Tag.

Vegane Superfood-Frühstücksbowl mit Mandarinen und Maracuja mit den Zutaten und Holzlöffel auf blauem Untergrund. Draufsicht.
Vegane Produkte sind nicht nur Ersatz, sondern ergänzen jeden Speiseplan. Probiere mal unsere vegane Superfood-Frühstücksbowl mit Mandarinen und Maracuja und du wirst verstehen. © shutterstock / YARUNIV Studio

In den letzten Jahren habe ich sämtliche Vorurteile gegenüber veganen Produkten als Ersatz verloren. Die Perspektive war schlichtweg die falsche, denn sie ergänzen unseren Speiseplan als Nichtveganer um weitere tolle Produkte, die ihren Weg in Rezepte von süß bis herzhaft finden sollten. Um dich davon zu überzeugen, fangen wir einfach mal beim Frühstück an. Unter der Woche liebe ich ein leicht süßes Frühstück mit frischen, saisonalen Zutaten. Mit einigen weiteren Beigaben baue ich mir so mit Lust und einem guten Gefühl meine veganen, bunten Superfood-Frühstücksbowls. Meine neueste und allerliebste Kombi besteht aus Sojajoghurt (zum Beispiel von Alpro), Chiasamen und gepufftem Amaranth. Die Süße nehme ich mir aus naturtrübem Agavendicksaft. Die fruchtige Säure und, ja, fancy Komponente kommt saisonal von Mandarinen und meiner neuen, alten Lieblingsfrucht: der Maracuja.

Perfekt für veganen Joghurt: Superfood-Frühstücksbowl mit Mandarinen und Maracuja

Vorweg: Wenn ich Maracuja sage, meine ich damit nicht Passionsfrucht. Der Felix erklärt dir den Unterschied in seinem Beitrag, falls du ihn noch nicht kanntest (also nicht den Felix…). Falls du keine echte Maracuja bekommen solltest, kannst du dennoch auf Passionsfrucht zurückgreifen (die weniger süßlich und weniger nach Mango schmeckt, dafür saurer ist). Diesen Austausch kannst du auch bei folgenden Rezepten probieren:

Unsere vegane Superfood-Frühstücksbowl mit Mandarinen und Maracuja ist nur eine von vielen Möglichkeiten, vegane Alternativen einfach und lecker zu verwenden. Auch dieses Rezept mit Granola schmeckt genial. Für den Veganuary hat die liebe Franzi übrigens ihre persönlichen Favoriten für veganes Frühstück zusammengefasst. Auch hier findet der vegane Joghurt aus Soja jede Menge Platz. Schau mal rein!

Peace!


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Vegan und fit in den Tag: Superfood-Frühstücksbowl mit Mandarinen und Maracuja

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 10 min Gesamtzeit 20 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Morgens Lust auf geniales wohltuendes Fitnessfrühstück? Dann check unsere vegane Superfood-Frühstücksbowl mit Mandarinen und Maracuja!

Zutaten

Anleitung

  1. Zunächst gut Dreiviertel des Joghurts mit Agavendicksaft glatt rühren und eine Schüssel damit befüllen. Die Maracuja halbieren und das Innere mit einem Löffel auslösen. Auf dem Joghurt verteilen.

  2. Amaranth und Quinoa auf dem Maracuja-Spiegel verteilen. Chia-Samen auf einem flachen Teller geben. Die Mandarinen Schälen und in Ringe schneiden. Eine Seite in den Joghurtrest dippen. Diese in den Teller mit den Samen dippen und in die Mitte der Bowl anrichten.

  3. Links und rechts von den Mandarinen abwechselnd Haferflocken und Mandeln verteilen. Neben den Mandarinen den Rest Joghurt geben und mit etwas Agavendicksaft toppen. Wer mag, kann außerdem Haselnüsse, Cranberrys oder mehr Amaranth und Quinoa über der gesamten Bowl verteilen. 

  4. Mach es dir gemütlich und genieße deine Superfood-Bowl.