Sweet Chili Sauce

Eine weiße Schale Sweet Chili Sauce auf dunklem Untergrund in der Draufsicht, daneben liegen rote Chilischoten.
pinit

Du hast es bei uns sicher schon des Öfteren gelesen: Selbst gemacht schmeckt besser als gekauft. Es ist aber wirklich etwas Wahres dran, deshalb können wir das eigentlich gar nicht oft genug sagen. Unser Vorsatz „Cook it Yourself“ gilt deshalb auch für Sweet Chili Sauce. Sie ist der ideale Dip für Frittiertes wie Frühlingsrollen oder Tofu, kann aber auch für Fleischstücke herangezogen werden oder in Salatdressings zum Einsatz kommen. Ein echte Allrounderin eben.

Das Gute bei diesem Rezept: Du kannst beim Schärfegrad variieren und dich vorsichtig herantasten. Alle geübten Feuerspucker:innen nehmen vielleicht direkt die empfohlene Menge an Chilischoten, oder sogar mehr. Und der Rest probiert einfach aus, was geht. Wir wollen ja nicht, dass am Ende die Feuerwehr ausrücken muss.

Unter dem Hashtag #CookItYourself findest du hier auf EAT CLUB noch jede Menge weitere Ideen, die zum Selbstmachen einladen und animieren. Denn spätestens beim ersten Blick auf die Rezepte wirst du merken, dass die Herstellung zu Hause meist ein echtes Kinderspiel ist und nicht viel Übung, geschweige denn einen Haufen Zutaten, benötigt. Überzeuge dich selbst:

Falls du neben der Sweet Chili Sauce andere Vorschläge aus der asiatischen Küche suchst, schau in unserer Rezeptsammlung vorbei. Interessierst du dich darüber hinaus für Zutaten und deren Zubereitung, laden wir dich außerdem in unsere Kochschule ein.

Sweet Chili Sauce

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 25 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Das Gute an selbst gemachten Leckereien: Du kannst bei der Menge der Zutaten variieren. Könnte für diese Sweet Chili Sauce durchaus von Vorteil sein.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst den Essig zusammen mit Zucker und Salz aufkochen. Umrühren, damit der Zucker sich auflöst, und dann die Hitze reduzieren.

  2. Währenddessen die Chilis entfernen und fein hacken. Den Knoblauch abziehen und ebenfalls fein hacken. Dann beides im Mörser zerstampfen, bis eine Art Paste entsteht.

  3. Die Chilipaste mit in den Topf geben und alles so lange köcheln lassen, bis die Sauce eine sirupähnliche Konsistenz angenommen hat. Vom Herd ziehen, abkühlen lassen und als Dip servieren.