Süße Syrniki mit Blaubeeren – fit durch den Tag

Diese fluffigen Pfannkuchen sind in Russland ein klassisches Frühstück. Durch den Quark sind sie nicht zu deftig und halten dich trotzdem lange satt.

Russische Syrniki in einem dunklen Teller mit frischer Minze und frischen Blaubeeren auf einem dunklen Tisch.
Der russische Klassiker Syrniki wird oft zum Frühstück gegessen, schmeckt aber auch zu jeder anderen Tageszeit wunderbar © Getty Images / Arx0nt

Ein paar leckere Pfannkuchen hast du dir zum Frühstück bestimmt auch schon einmal gegönnt. Diese russische Version wird durch den „Tworog-Quark“ aber nicht nur gesünder als die hierzulande beliebte Version – die Pfannkuchen werden durch Zugabe des Quarks auch leichter. So eignen sich unsere Syrniki mit Blaubeeren perfekt für den Start in den Tag. Ganz nebenbei sind Sie außerdem eine reichhaltige Proteinquelle!

Du kannst zu den kleinen Syrniki natürlich auch jede andere Frucht deiner Wahl servieren. Richte dich hierbei am Besten nach der jeweiligen Saison. Einen noch frischeren Kick bekommt dieses klassische Frühstück durch einen Klecks ungesüßten Naturjoghurt.

Wenn du gerne Blaubeeren magst, solltest du übrigens auch unseren saftigen Gugelhupf mit Heidelbeeren und Zitrone nachbacken. Und wenn du zu deinem Frühstück meistens einen frisch gebrühten Kaffee genießt, kannst du mit einem dieser aktuellen Kaffeetrends ja vielleicht ein wenig Abwechslung in deine Morgenroutine bringen.

Und falls dir das noch nicht genug der Ideen für einen köstlichen Start in den Tag waren, haben wir hier noch ein paar tolle Ideen mit Blaubeeren für dich:


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 25 min Ruhezeit 20 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Diese fluffigen Pfannkuchen sind in Russland ein klassisches Frühstück. Durch den Quark sind sie nicht zu deftig und halten dich trotzdem lange satt.

Zutaten

Für die Pfannkuchen:

Als Beilage:

Zubereitung

  1. Die Eier und den Tworog in eine Schüssel geben und gut verrühren. Den Zucker, das Salz und 60 g des Mehls hinzugeben und alles nochmal gründlich vermengen. Sollten klumpen im Teig übrig bleiben, kannst du diese mit einer Gabel zerdrücken. Den fertigen Teig für etwa 15 bis 20 Minuten ruhen lassen. 

  2. Das restliche Mehl in eine Schüssel geben. Aus dem Teig etwa 10 Syrniki formen und von beiden Seiten vorsichtig im Mehl schwenken. Überschüssiges Mehl behutsam abklopfen. 

  3. Etwas Öl bei mittlerer Hitze in einer Pfanne erhitzen und die Syrniki von jeder Seite etwa 4 bis 5 Minuten braten, bis sie eine goldbraune Farbe haben. Die Pfanne darf nicht zu heiß sein, da die Pfannkuchen sonst verbrennen. Die fertigen Syrniki kurz auf ein Küchenpapier legen, damit überschüssiges Fett abtropfen kann.

  4. Blaubeeren waschen, trocknen und zusammen mit den fertigen Syrniki in zwei Schüsseln servieren. Für eine etwas süßere Note kannst du noch einen Klecks Fruchtmarmelade deiner Wahl auf die Pfannkuchen geben.

Markiert: