Dieser herrliche französische Klassiker passt einfach immer und lässt sich dank Konserven zu jeder Jahreszeit backen: Die Tarte Tatin mit Aprikosen wird dich durch ihre unkomplizierte Herstellung und den vollmundigen Geschmack überzeugen!

Dabei kommt die klassische Version der Tarte Tatin mit sauren Äpfeln aus einem kleinen Ort in der Mitte Frankreichs. Dort ist angeblich den Schwestern Tatin eine Tarte aus den Händen gefallen. Statt resigniert das Küchentuch zu werfen, haben sie den Kuchen notdürftig wieder in die Form gelegt und einfach mit einer weiteren Schicht Teig bedeckt. Geniál!

Bis heute ist die Tarte auch deshalb so beliebt, weil du sie so unglaublich einfach und schnell backen kannst. Du brauchst für unser Rezept nicht einmal frisches Obst, sondern kannst getrost fruchtige Aprikosen aus der Dose nehmen. Einfachen Mürbeteig knetest du aus Butter oder Margarine, Mehl und Zucker. Und cremiges Karamell zauberst du mit ein paar Schwüngen des Schneebesens, et voilà: fertig ist dein köstlicher Kuchen!

Neue Kombination, alter Klassiker: Tarte Tatin mit Aprikosen und Rosmarin

Raffiniert an unserer Version des französischen Lieblings ist, dass du fruchtige Aprikose mit würzigem Rosmarin vereinst. Heraus kommt eine herrliche Geschmackskombination, die deinen Gaumen zum Jubeln bringen wird! Außergewöhnlich schmeckt die Kombination auch als Aprikosensaft mit Rosmarin-Nektar und kühlenden Eiswürfeln.

Weitere Gaumenkitzler für den gehobenen Geschmack kannst du ganz einfach mit diesen Rezepten kreieren:

Du hast Heißhunger auf weitere Klassiker der Patisserie? Dann schnupper‘ dich mal durch die Rezepte auf unserer entsprechenden Themenseite!

Fruchtige Tarte Tatin mit Aprikosen

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 25 min Ruhezeit 20 min Gesamtzeit 55 Min. Portionen: 1 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Eine Tarte Tatin mit Aprikosen und Rosmarin kannst du zu jeder Tages- und Jahreszeit mit wenig Aufwand zaubern. So garantierst du dir beim Blick in den Ofen einen wahren Gaumenschmaus! 

Zutaten

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig das Mehl mit der Butter, dem Zucker, der Prise Salz und wahlweise dem Ei zu einem Teig verarbeiten. Das Ei macht den Teig weniger bröselig, kann aber für Veganer:innen weggelassen werden. Den Teig in Frischhaltefolie gewickelt für 20 Minuten kühl stellen. 

  2. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Eine Form einfetten. Die Aprikosen abgießen. Den Rosmarin von den Stängeln abzupfen.

  3. Den Zucker in einer Pfanne langsam erhitzen, sodass er sich verflüssigt. Die Butter mit einem Schneebesen einrühren, sodass sich Karamell bildet. Den Rosmarin und die Aprikosen hinzufügen und alles miteinander vermengen. 

  4. Die Füllung als Erstes in die Form gießen, dann mit dem Teig zudecken und diesen an den Rändern andrücken. Mit einer Gabel Löchel einstechen, sodass die Hitze sich nicht innerhalb der Tarte konzentriert. Im Ofen die Tarte Tatin für 25 Minuten backen. 

  5. Warm mit Schlagsahne, Vanilleeis oder klassisch Französisch mit weißem Käse wie Brie und Camembert servieren. Exquisite!