Thanksgiving-Truthahn

In der Draufsicht sieht man einen Thanksgiving-Truthahn auf einem Teller, dekoriert mit Orangenscheiben und Kräutern. Drumherum sieht man einige Beilagen.
pinit

Vielleicht hast du dich bisher noch nie an einen „richtigen“ Braten herangetraut. Dabei kommt jetzt genau die richtige Zeit, um groß aufzufahren und Gäste mit feierlichen Menüs zu verwöhnen. Das in den USA gefeierte Thanksgiving läutet traditionell die Festtagssaison ein. Im Mittelpunkt aller Speisen steht dann immer einer: der Thanksgiving-Truthahn. Ein Vogel versorgt locker die versammelte Festtags-Mannschaft und seine Zubereitung ist wirklich kein Hexenwerk. Wir erklären dir genau, wie’s funktioniert.

Tipp: Du weißt nicht, was dressieren bedeutet? Es ist eine Methode, Geflügel wie den Thanksgiving-Truthahn für den Ofen vorzubereiten. Abstehende Flügel und Schenkel werden an den Körper gebunden und dadurch nicht schneller gebräunt oder gegart als der Rest des Bratens. So geht’s:

  1. Nimm etwas Küchengarn und platziere es auf einer Arbeitsfläche.
  2. Lege den Truthahn, wie ein Geschenk, mittig auf das Garn, die Brust zeigt nach oben.
  3. Schiebe die Flügel unter den Rücken des Truthahn.
  4. Wickele die Enden vom Garn um die Flügel und kreuze sie unterhalb des Truthahns.
  5. Führe sie dann zu den Schenkeln und umwickele diese, bevor du die Enden fest zusammenbindest und somit den Thanksgiving-Truthahn verschließt.

Wenn du dich jetzt entschieden hast, ein Dinner für Familie und Freunde auszurichten – gute Wahl –, findest du bei uns die passenden Zutaten dafür. Nicht fehlen sollten diese Leckereien:

In unserer Rezeptsammlung findest du neben dem Thanksgiving-Truthahn alles, was du sonst noch so für dein Festessen benötigst.

Thanksgiving-Truthahn

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 30 min Zubereitungszeit 4 Stunde Gesamtzeit 4 hrs 30 Min. Beste Saison: Herbst

Beschreibung

Er ist die Königsklasse der Feiertagsbraten: der Truthahn. Dank unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung setzt du dem Festtagsmenü mit diesem Vogel die Krone auf.

Zutaten für 1 Truthahn

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Pute sowohl innen als auch außen waschen und trocken tupfen. Dann ordentlich mit Salz, Pfeffer und Orangensaft einreiben.

  2. Nun die Füllung zubereiten. Dafür die Zwiebeln abziehen und hacken. Die Äpfel waschen und würfeln. Maronen und Cranberries ebenfalls hacken und die Zutaten mit der Petersilie vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Pute damit füllen. Dann die Truthahn-Öffnung zunähen und den Vogel dressieren. Anschließend in einen Bräter oder auf ein tiefes Blech setzen.

  3. Die Butter mit Curry und Salbei verrühren und mit einem Pinsel auf dem Truthahn verteilen. Dann etwa 250 ml Fond in den Bräter gießen. 

  4. Etwas Alufolie mit Öl bestreichen und den Truthahn damit bedecken. Anschließend wandert dieser für etwa 4 Stunden in den Ofen. Während dieser Zeit regelmäßig Fond nachgießen, der Truthahn sollte nicht trocken liegen. 

  5. Um zu prüfen, ob das Fleisch gar ist, mit einer Nadel in einen der Schenkel stechen. Ist der Fleischsaft farblos, ist auch der Truthahn fertig gebraten. Andernfalls die Garzeit verlängern.

  6. Nach dem Garen den Truthahn aus dem Ofen nehmen und mit Alufolie bedeckt noch etwas ruhen lassen. Anschließend tranchieren.