Australischer Thunfischauflauf Mornay

Thunfischauflauf Mornay oder auch Thuna Morney ist das perfekte Soulfood für Klein und Groß!

Thunfischauflauf Mornay, gefüllt mit Erbsen und Mais, gratiniert mit Semmelbröseln und Parmesan.
Ein wahrer Klassiker aus der Aussie-Küche: Unser cremiger Thunfischauflauf Mornay! © Getty Images / from_my_point_of_view

Dieser einfache und deftige Thunfischauflauf Mornay ist eines der beliebtesten Gerichte für einen gemütlichen Abend im weit entfernen Australien. Überzeug‘ dich selbst von diesem Soulfood für die ganze Familie und hol‘ den Klassiker zu dir nach Hause!

Der Thunfischauflauf Mornay, dort geläufig als „Tuna Mornay“ hat sich seit den 40er-Jahren zu einem der hiesigen Klassiker der Feierabend-Küche etabliert. Denn der Pasta-Auflauf ist super einfach und schnell zubereitet und kommt mit wenigen Zutaten aus, die es das ganze Jahr über im Laden gibt.

Gutes aus dem Ofen: Unser Thunfischauflauf Mornay

Du verwendest für den klassischen Thunfischauflauf Mornay einfaches Gemüse wie Mais und Erbsen und Thunfisch aus der Dose. Kombiniert mit Pasta deiner Wahl und cremiger Bechamel-Sauce entfaltet sich im Ofen dann ein erstaunlich guter Geschmack. Getoppt mit feinem Parmesan lieferst du dir so ein deftiges, vollmundiges Gericht. Das macht den Tuna Mornay perfekt nach einem vollen und anstrengenden Tag, um alle satt und zufrieden zu machen!

Wir haben für dich eine Auswahl an weiteren Feierabend-Gerichte mit cremiger Sauce und Pasta zusammengestellt. Damit hast du für jeden Abend der Woche ein wohlig-warmes Soulfood für das Kind in dir:

Wenn du gerade kein Parmesan da hast kein Problem. Verwende statt diesem Käse einfach eine der verschiedenen Käsesorten, die sich zum Überbacken eignen. Es gibt viele verschiedene Versionen vom sogenannten Tuna Mornay. Die Australier*innen kombinieren den Thunfischauflauf auch gerne mal mit leicht zerbröselten Chips, Cornflakes oder knusprig-würzigen Röstzwiebeln. Finde deinen eigenen Favoriten und lass‘ es dir schmecken!

Bei der Wahl des Thunfischs kannst du etwas für deine klimafreundliche Ernährung tun, indem du darauf achtest, woher der Fisch kommt und wie er gehalten wurde. Um es dir einfach zu machen, kannst du einfach auf das MSC-Siegel setzen. Die damit zertifizierten Fischereien achten auf deren Fisch-Bestände und arbeiten ohne ungesunde Pestizide, die deinem Immunsystem schaden. Weitere Tipps und wichtige Informationen über Fisch haben wir dir zusammen getragen:

Australischer Thunfischauflauf Mornay

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 35 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Probier' dich an diesem australischen, cremigen Soulfood, dem sogenannten Thunfischauflauf Mornay!

Zutaten

Zubereitung

  1. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen und die Pasta darin mit einer Prise Salz und einem Schuss Öl in 10 Minuten al dente kochen. Erbsen, Mais und Thunfisch abgießen.

  2. In der Zeit die Hälfte der Butter in einem Topf schmelzen, mit Mehl bestreuen und mit Schneebesen verquirlen, bis es andickt. Dann nach und nach die Milch und Brühe hineingießen, sodass sich eine cremige Bechamel-Sauce bildet. 

  3. Die Bechamel mit der Hälfte vom Parmesan vermischen und mit Salz, Pfeffer, Muskat und einer Prise Koriander abschmecken und beiseite stellen. In einer Pfanne die restliche Butter erhitzen, die Semmelbrösel darin anrösten, mit dem restlichen Parmesan vermengen und vom Herd nehmen. 

  4. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und eine tiefe Auflaufform mit Butter oder Öl einfetten. Die gegarten Nudeln abgießen und in die Auflaufform geben. Den Thunfisch mit der Gabel in Flocken zerkleinern und samt Mais und Erbsen mit den Nudeln vermengen. 

  5. Die Bechamel-Sauce darüber gießen und die Semmelbrösel-Masse darüber streuen. So den Thunfischauflauf Mornay im Ofen für circa 15 Minuten goldbraun backen. 

  6. In der Zeit die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken und den Auflauf damit zum Schluss garnieren.