Nachdem sie einfach überall auf meiner FY-Page waren, bin ich nicht drum herum gekommen, sie selbst einmal auszuprobieren. Und was soll ich sagen? Ich bereue nichts! Nachdem mich der ein oder andere Internettrend bislang doch eher enttäuscht hat, bin ich skeptisch an diese super einfachen Ramen heran gegangen und wurde positiv überrascht. Nicht nur, dass es wirklich schnell geht, es wird auch noch aus einfachen Zutaten gezaubert und schmeckt absolut fantastisch. Gut, vielleicht sollte ich einmal tief durchatmen, bevor ich in die Küche eile und die nächste Portion zubereite, aber ich bekomme einfach nicht genug von diesen TikTok-Ramen!

Meine liebste Sache an diesen Ramen ist, dass sie schnelle Küche mit beliebten asiatischen Aromen verbindet. Schon seit vielen Jahren gehören asiatische Gerichte fest auf meinen Speiseplan und sind in meinem Alltag nicht mehr weg zu denken. Das beste daran: Die unterschiedlichen Rezeptmöglichkeiten. Damit es auch dir niemals langweilig wird und du stets etwas Warmes auf dem Tisch hast, haben wir hier noch einige Rezepte für dich vorbereitet:

Diese TikTok-Ramen eignen sich perfekt, um sie mit zusätzlichen Beilagen zu verfeinern. Wie wäre es zum Beispiel mit etwas frittiertem Tofu, gebratenem Rindfleisch oder gedünstetem Brokkoli? Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Ähnlich wie viele unserer liebsten Nudelrezepte lassen sich auch diese Ramen ganz einfach in der Pfanne zu größeren, aufwendigeren Mahlzeiten erweitern. Kennst du eigentlich schon unser Rezept für Nudelpfanne mit Lauch und Hähnchen oder diese Asiatischen Bratnudeln? Lass dir das auf keinen Fall entgehen.

In diesem Rezept zeige ich dir zwei verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten. Die erste, quasi unsere Basis, ist vegan. Das Ei als tierische Zutat (markiert mit „Optional“) kannst du nach Belieben hinzufügen.

Konnte ich dich mit meiner Begeisterung ein wenig neugierig machen? Dann starten wir nun mit deinen TikTok-Ramen! Du wirst es lieben. Garantiert!

TikTok-Ramen

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Gesamtzeit 20 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Noch nie waren wir von einem Trend so begeistert. Diese TikTok-Ramen haben uns wirklich vom Hocker gehauen!

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst die Ramen in kochendem Salzwasser etwa 4 Minuten garen. Währenddessen die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die pflanzliche Butter in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin andünsten. Chiliflocken unterrühren.

  2. Den braunen Zucker einrühren und auflösen. Mit Sojasoße aufgießen und die Ramen hinzugeben. Den Topf vom Herd nehmen und so lange rühren, bis die Nudeln gleichmäßig braun sind. Den Lauch schneiden und zum Garnieren in eine Schüssel an den Rand stellen.

  3. Für die nicht vegane Variante nun zwei Eier miteinander verquirlen und in einer Pfanne zu kleinstückigem Rührei verarbeiten. Das Ei unter die Nudeln heben und alles zusammen servieren. Guten Appetit!