Tiramisu mit Baileys: Entdecke das klassisch italienische Dessert mit neuem Geschmack!

Ein Stück Tiramisu mit Baileys auf einem schwarzen Teller, mit Kakao-Pulver bestäubt, neben Schüsseln voller Kaffeebohnen
pinit

Baileys schmeckt nicht nur auf Eis! Den weichen Likör kannst du nämlich in den verschiedensten Versionen und Formen genießen. So verfeinert das süße, alkoholische Getränk auch unser Tiramisu mit Baileys und verwandelt den italienischen Klassiker in ein wahres Genusserlebnis!

Das Tiramisu mit Baileys vereint viele Geschmäcker, ohne deine Geschmacksknospen zu verwirren. Ganz im Gegenteil: Das milde Aroma des irischen Whiskey-Likörs harmoniert perfekt mit dem herben Kaffee, dem bitteren Amaretto, dem süßen Löffelbiskuit und der cremigen Mascarpone! Fang am besten gleich mit der Vorbereitung an und gönn dir zum Abschluss des Tages ein großes Stück des Desserts. Wir zeigen dir, wie es geht!

Mascarpone ist eine besonders cremige und leicht süßliche Frischkäsesorte, da sie nicht aus Milch, sondern aus Sahne hergestellt wird! Deswegen eignet sie sich auf perfekt für Dessert wie Tiramisu. Bist du neugierig, was Mascarpone noch alles kann? Dann probiere doch mal unsere verführerischen Erdbeertartelettes mit Mascapone, ein schokoladig-fruchtiger Genus!

Tiramisu mit Baileys: Entdecke das klassisch italienische Dessert mit neuem Geschmack!

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 25 min Ruhezeit 3 Stunde Gesamtzeit 3 hrs 25 Min. Portionen: 8 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

In wenigen Schritten kannst du das italienische Dessert mit dem irischen Whiskey-Likör zaubern. Für den perfekten Geschmack braucht das Tiramisu mit Bailey aber noch etwas Zeit zum Kühlen. Also plane früh genug vor, um dein Geschmackserlebnis zur richtigen Zeit genießen zu können!

Zutaten

Für die Mascapone-Creme:

Für den Biskuit-Boden:

Für die Garnierung:

Zubereitung

Die Mascapone-Creme vorbereiten:

  1. Schlage in einer Schüssel die Sahne so lange, bis sie gerade steif geworden ist. In einer anderen Schüssel verrühre die Mascarpone mit dem Baileys, dem Mark einer Vanilleschote und dem gesiebten Puderzucker, bis eine luftig aufgeschlagene Creme entsteht.

  2. Die steife Schlagsahne unter die Creme heben und alles kaltstellen. 

Den Biskuit-Kaffee-Boden zubereiten:

  1. Nimm einen Teller, der tief genug ist, sodass die Löffelbiskuits gut reinpassen. Mische darin den abgekühlten Kaffee mit dem Amaretto und tauche eine lange Hälfte der Löffelbiskuits kurz in die Flüssigkeit ein.  

  2. Mit den mit Kaffee und Amaretto vollgesogenen Biskuits den Boden einer flachen Form auslegen und mit der Hälfte der Mascarpone-Creme bestreichen. Den Vorgang jetzt mit der zweiten Hälfte der Löffelbiskuits und der Creme wiederholen. 

Kühlen und Servieren:

  1. Die Form abdecken und das Tiramisu für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Nach der Kühlzeit das Tiramisu großzügig mit Kakaopulver bestreuen (am Besten durch ein Sieb) und das Baileys Tiramisu ist bereit zum Servieren und Genießen!