Überbacken schmeckt alles besser: Georgisches Brot Khachapuri mit Käse und Ei

Lust auf geschmolzenen Käse zum Frühstück oder einfach so? Dann geht kein Weg an unserem Khachapuri mit Käse und Ei aus Georgien vorbei.

Khachapuri oder CHatschapuri mit Käse und Ei auf Holzbrett und Marmortisch. Draufsicht.
Khachapuri, auch CHatschapuri, mit Käse und Ei stammt aus Georgien und gehört zum Besten, was überbackene Brötchen bieten können. © Getty Images / Alexander Spatari

Für Inspiration blicken die Wenigsten in die Küchen kleinerer Länder, deren kulinarische Bedeutung zu selten wertgeschätzt wird. Unsere Aufgabe ist es unter anderem, genau dies zu ändern. Deswegen stoßen wir im EAT CLUB immer wieder auf Gerichte, die bisher völlig zu Unrecht unterm Radar geflogen sind. Eines der Highlights zuletzt stammt aus der Alltagsküche in Georgien. Das mit Käse und Ei überbackene Brotschiffchen nennt sich Khachapuri oder auch Chatschapuri, erinnert in der Form ein Wenig an Pide und wird wie viele kaukasische Gerichte sogar bis nach Russland als Frühstück, Zwischenmahlzeit und Nachtsnack geliebt. Kein Wunder, denn das in Pfanne und Ofen gebackene Brot ist eine geniale Erfindung. Bei den Füllungen bzw. Belägen gilt wie bei Pide, Pizza und Co.: Mach drauf, was dir gefällt. Die Varianten Khachapuri mit Käse und Ei, darunter saure Sahne und Knoblauch, ist die wohl beliebteste und klassischste. Deswegen servieren wir dir sie so, wie wir sie kennen. Aber hey, tob dich aus!

Khachapuri aus Georgien und andere unbekannte Küchenwunder

Die georgische Küche hat einiges in petto, das die fleißigen Köch*innen belohnen wird, die sich daran trauen. Die auch als Streetfood servierten Khachapuri sind nur der Anfang. Fans von Dumplings werden ihr Glück in Chinkali finden. Die Freunde von geschmortem Hähnchen bleiben irgendwann an der georgischen Variante Chakhokhbili hängen. Und wenn du schon dabei bist, dich mal in weniger populäre Landesküchen einzukochen, nimm diese Drei hier gleich mit.

Überbackene Brötchen und Konsorten sind dein Ding? Meins auch! Wenn sie heiß, knusprig und käsig aus dem Ofen oder wie das Khachapuri, aus der Pfanne kommen, schmelzen nicht nur Cheddar, Gouda und Mozzarella dahin, sondern auch der hungrige Niko. Auch genial: Molletes aus Mexiko mit köstlichem Bohnenmus und Käse überbacken. Die pure Gönnung!

Peace!


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.23. November 2022

Überbacken schmeckt alles besser: Georgisches Brot Khachapuri mit Käse und Ei

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 60 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 1 hr 20 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Für alle Fans von geschmolzenem Käse zum Frühstück und überhaupt: Khachapuri mit Käse und Ei

Für 4 Chatschapuri

Zubereitung

  1. Zunächst die Trockenhefe im warmen Wasser auflösen. Mehl, Salz und Zucker mischen. Mit einer Küchenmaschine oder Knethaken zunächst das Öl, dann Hefe-Wasser und zuletzt nach und nach die Milch in den Teig einarbeiten, bis er glänzend und geschmeidig ist, ohne zu sehr zu kleben.

  2. Den Teig an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen. Dann mit den Händen nochmals durchkneten und für 20 weitere Minuten gehen lassen.

  3. Währenddessen die Käsesorten reiben bzw. bröseln und mischen. Eines der Eier aufschlagen und mit dem Käse mischen.

  4. Die Saure Sahne in eine Schüssel geben. Knobi fein hacken und mit etwas Olivenöl, Pfeffer und Salz in die saure Sahne einrühren. 

  5. Den Ofen auf 220 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und in vier Teile teilen. Die Teiglinge mit den Händen bereits in eine leicht ovale Form bringen, etwa 1,5 cm dick ausrollen und die Ränder einklappen, sodass eine Vertiefung in der Mitte entsteht. Das erinnert nun stark an ein Schiffchen, ähnelt also Pide.

  6. Die Fladen nun mit der sauren Sahne bestreichen und dem Käse-Mix belegen. Eine ofenfeste Pfanne mit Butter bestreichen und diese anheizen. Dort die Khachapuri hineinlegen und mit Deckel schließen. Im Ofen für 15 Minuten backen.

  7. Nun die Khachapuri aus dem Ofen nehmen. In die Mitte eine Mulde in den Käse ziehen (mithilfe zweier Löffel z. B.) und je ein Ei hineingleiten lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  8. So kommen sie ohne Deckel für weitere 5-10 Minuten zurück ins Rohr, bis das Eiweiß gestockt, das Eigelb jedoch noch weich ist und der Teig schön gebräunt. Im Original wird das Khachapuri nach dem Backen mit Butterflöckchen belegt. Wer mag, kann noch etwas Petersilie, Schnittlauch und oder Dill darüber streuen. Uuuuund fertig ist dein Khachapuri!