Seelenfutter gegen den Herbstblues: Überbackene Pasta mit Shrimps

Erlebe mit unserem Rezept die aromatische Vielfalt der mediterranen Küche. Die überbackene Pasta mit Shrimps schmeckt wie ein Urlaub am Meer.

Schräge Ansicht von oben: eine dunkle Pfanne mit Überbackener Pasta mit Shrimps steht auf einem dunklen Untergrund aus Holz. Dahinter stehen zwei Gläser mit einer dunklen Flüssigkeit und Eiswürfeln.
Ein Träumchen: Überbackene Pasta mit Shrimps und Mozzarella © Shutterstock / Sherif El Bezra

Die überbackene Pasta mit Shrimps schmeckt, als hätten wir immer noch Sommer. Deshalb sollten wir die kalte Jahreszeit auch nutzen, um mit herbst- und wintertauglichen Rezepten auf unsere Stimmung zu achten. Glaub mir, wir werden uns dann einfach gut fühlen. Denn es ist längst erwiesen, dass Darm und Hirn miteinander kommunizieren. Beide sind durch den Vagusnerv direkt miteinander verbunden und können Informationen austauschen. Also gute Laune im Darm (hmmmm, lecker Shrimps) sorgt für gute Laune im Hirn (was ist heute für ein schöner Tag…).

Unsere überbackene Pasta mit Shrimps versetzt mich sofort in Italien-Stimmung. Ich sehe mich schon am Strand von Forte dei Marmi in der Sonne aalen oder durch die schönen Gassen von Lucca schlendern. Ein gutes Essen hat eben magische Kräfte.

Was sich allerdings viele Menschen fragen: Was ist der Unterschied von Shrimps, Garnelen oder Crevetten? Kaufen wir für unser neues Lieblingsessen, überbackene Pasta mit Shrimps, nun Shrimps? Oder kann ich auch Garnelen nehmen, wenn diese im Angebot sind? Oder doch Gambas? Und was haben Tiger mit dem Ganzen zu tun? Ich habe mich in das Meeresfrüchte-Universum gestürzt, um sämtliche Fragen rund um die kleinen, planktonessenden Ozeanbewohner zu beantworten. Schau vor dem Einkaufen unbedingt in unser Meeresfrüchte-Einmaleins. Und vielleicht nimmst du gleich die doppelte Menge, dann gibt es in den nächsten Tagen nämlich diese Herbstblues-Vertreiber:

Na, Hunger bekommen? Weitere Rezepte mit Meeresfrüchten findest du hier. Du hast noch Fragen? In unserer Kochschule machen wir dich mit weiteren Nahrungsmitteln und deren Zubereitung vertraut. Zum Beispiel erklären wir, wie du Shrimps am besten „dämpfst“. Und bist du ein Mensch mit Kiemen, der gern Fisch isst, dann ist Folgendes gut zu wissen: Auf einen Blick: So erkennst du frischen Fisch. So, nun genieße in den nächsten Tagen erst mal die überbackene Pasta mit Shrimps.

Seelenfutter gegen den Herbstblues: Überbackene Pasta mit Shrimps

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 30 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Großer Genuss: Überbackene Pasta mit Shrimps

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Pasta nach Packungsanweisung garen und anschließend abgießen. Die TK-Shrimps in einem Sieb geben und kurz unter fließendem Wasser halten und dann im Sieb abtropfen lassen. Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 175 Grad) vorheizen. Eine ofenfeste Auflaufform einfetten.

  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Tomaten waschen und fein hacken. Die Petersilie waschen und fein hacken. Die Sahne und die Eier miteinander mit einem Schneebesen verrühren und ordentlich salzen und pfeffern.

  3. In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen und die Shrimps 5 Minuten bei höherer Hitze garen. Herausnehmen, dann die Zwiebeln und nach 2-3 Minuten den Knoblauch zugeben. Nach weiteren 2-3 Minuten die Tomaten mit den Shrimps zu den Zwiebeln und Knoblauch geben. Mit dem Zitronensaft ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. Die fertige Pasta in die Auflaufform geben. Mit dem Inhalt der Pfanne vermengen. Die Eiersahne dazu gießen und den Mozzarella in kleine Scheiben schneiden und obenauf legen. Für 10-15  Minuten im Ofen überbacken. Das war es auch schon.