Vanille-Waffeln mit Bratapfel – eine entzückend leckere Idee

Zwei Vanille-Waffeln mit Bratapfel liegen auf einem braunen Papier auf einem Holzbrett. Neben den Waffeln liegen Messer und Gabel. Im Hintergrund steht ein weißer Becher und eine braune Tasse mit Kaffee. Die Tasse steht auf einer passenden, braunen Untertasse.
pinit

Eine leckere Mischung aus süßen Waffeln und zartem Bratapfel lassen wohl jedem das Herz aufgehen! Dieses Rezept für Vanille-Waffeln mit Bratapfel sind die perfekte Mischung aus saftigem Teig und aromatischer Frucht! Das schmeckt nicht nur im Winter.

Insiderfact: Der Begriff „Waffel“ kommt aus dem Niederländischen, aber die Bedeutung ist nicht eindeutig geklärt.

Hast du eine Schwäche für süße Backwaren? Das können wir gut verstehen. Probier‘ doch auch einmal die Schoko-Tartelettes mit Erdbeersahne oder die Blätterteigtaschen mit fruchtiger Mangofüllung! Da ist wirklich für jeden Naschzahn etwas dabei!

Wenn du beim Zubereiten dieser Vanille-Waffeln mit Bratapfel noch etwas auf die schlanke Linie achten möchtest, dann lies hier nach, welchen Zuckersatz du verwenden kannst. Damit kannst du ganz einfach Kalorien sparen und es schmeckt trotzdem köstlich!

Stehst du manchmal vor dem Mehl-Regal und weißt nicht weiter? Deine Rettung kommt hier! Lies hier nach, welche Mehl-Type sich wofür eignet. So geht nichts mehr schief.

Jetzt hast du aber genug Koch-Wissen gelernt. Los geht es mit den Vanille-Waffeln mit Bratapfel!

Vanille-Waffeln mit Bratapfel – eine entzückend leckere Idee

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 50 min Gesamtzeit 50 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Diese süßen Vanille-Waffeln mit zartem Bratapfel schmecken nicht nur zur Winterzeit!

Zutaten

Für den Teig:

Für die Bratäpfel:

Zubereitung

  1. Zunächst die Waffeln zubereiten. In einer Schüssel die Butter mit Zucker und Vanillezurücker verrühren, dann die Eier einzeln dazu geben und unterrühren. In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver und Salz vermengen und dann zum Teig geben. Die Milch hinzu geben und mit einem Rührbesen gut verrühren, bis sich eine gleichmäßige Masse gebildet hat.

  2. Die Vanilleschote in der Mitte halbieren und dann das Mark herauskratzen. Das Mark zum Teig geben und erneut vermengen. Nun das Waffeleisen vorheizen und jeweils 2 EL Teig auf das Waffeleisen geben. Jede Waffel ungefähr zwei Minuten backen und dann abkühlen lassen.

  3. Nun die Äpfel zubereiten. Dafür schon einmal den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Die Äpfel waschen und in kleine Stücken schneiden. Zitronensaft über die Äpfel träufeln und verrühren. Nun die weiche Butter mit Puderzucker, Zimt und etwas Zitronensaft verrühren. Anschließend die Apfelstücken unter die Butter-Masse rühren.

  4. Die Apfel-Butter-Mischung in eine Auflaufform geben und ungefähr 20 bis 30 Minuten backen. Dabei gut aufpassen, dass die Apfelstücken nicht verbrennen. Nach dem Backen kurz abkühlen lassen. Zunächst Vanillesoße und dann die Bratäpfel über die Waffeln geben und warm servieren. Guten Appetit!