Vegane Fischstäbchen

Vegane Fischstäbchen auf einem schwarzen Teller mit zitrone und Spinatblättern serviert. Daneben ein Schälchen mit Mayonnaise auf einem steinernen Untergrund.
pinit

Diese vegane Version des Klassikers für Seefahrer:innen und Wasserratten ist einfach genial: Ganz einfach zauberst du für dich und deine Gefährt:innen selbst auf hoher See leckere vegane Fischstäbchen!

Du kannst die Fischstäbchen einfach heiß frittiert servieren und den Rest für kommende raue Abende einfrieren. Wie lange sind eigentlich Fischstäbchen und andere Zutaten in der Tiefkühle haltbar? Wann solltest du generell Essen aus dem Kühlschrank verwerten? Wir sagen es dir.

Basics im Haushalt für vegane Fischstäbchen und Co.

Die Zubereitung der veganen Fischstäbchen geht schnell, aber um einen Einkauf im Asialaden kommst du nicht drum herum. Jackfruit überzeugt durch seine saftige und fasrige Konsistenz und ersetzt Pulled Pork oder auch Fisch. Die Noriblätter verleihen den Fischstäbchen einen frischen Meergeschmack und eignen sich super für unsere selbst gemachte vegane Fischsauce. Das Rauchsalz gibt den Fischstäbchen durch seinen würzigen, rauchigen Geschmack den letzten Kick. Schmeckt fast wie Lachs! Das Salz bekommst du im Bioladen, Reformhaus oder im Internet.

Du probierst veganen Gerichten aus, aber vermisst schmerzlich die Klassiker, die dir deine Eltern früher nach einem langen Schultag aufgetischt haben? Dann gib das Ruder ab und lass dich von uns inspirieren. Wir haben für dich mittlerweile auf über 10 Seiten tolle Ideen gesammelt, wie du dir trotz veganer Ernährung deine Traditionen erhalten kannst. So gehört für dich vielleicht zu Fischstäbchen, ab heute „Vischstäbchen“ genannt, klassisches Kartoffelpüree, oder? Wir haben ein geniales, einfaches Rezept entwickelt, wie du veganes Kartoffelpüree selber machen kannst.

Bring dich und deine Gäste zum Staunen darüber, was man alles heutzutage selber machen kann. Denn es macht Spaß, sich an neuen Dingen auszuprobieren und zu sehen, was alles mit wenigen Zutaten machbar ist! Wir haben die tolle Rubrik „Cook it Yourself“ erstellt, in der du dich inspirieren lassen kannst.

Vegane Fischstäbchen

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 30 min Ruhezeit 15 min Gesamtzeit 1 hr Portionen: 10 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Du hast Heißhunger auf fettig, fischig und saftig? Dann roll die Ärmel hoch und probier' dich an den selbst gemachten, veganen Fischstäbchen! 

Zutaten

Für den Visch:

Für die Panade:

Zubereitung

Zubereiten des Vischs:

  1. In einem flachen Topf oder einer tiefen Pfanne die Gemüsebrühe zum Sieden bringen. Die Jackfruit abgießen, die harten Endstücke abschneiden und in die Brühe geben. 20 Minuten köcheln lassen, dabei die Stückchen zerdrücken, sodass sie mehr von der Brühe aufnehmen. Vom Herd nehmen, wenn die gesamte Flüssigkeit von der Jackfruit aufgenommen wurde und die Frucht in kleine Fasern zerfallen ist. 

  2. Die leicht abgekühlte Jackfruit mit dem Seitanpulver in einer Schüssel verkneten. Das Kichererbsenmehl mit 5 EL Wasser vermengen und unterheben. Rauchsalz, Zitronensaft, Zwiebelpulver und die klein gehackten Norialgen damit verkneten. Bei Bedarf salzen. "Visch"-Teig nun 15 Minuten ruhen lassen, dass er etwas fester wird. 

Vischstäbchen formen und frittieren:

  1. Den gekühlten "Visch"-Teig nun in 10 Stäbchen formen. Das Kichererbsenmehl mit sechs Esslöffel Wasser und den gehackten Norialgen vermengen. Die Stäbchen im Mehl wenden, dann in der Kichererbsenmasse und anschließend in dem Paniermehl. Auf einem Rost ablegen, sodass nichts anklebt. 

  2. Öl in einer tieferen Pfanne erhitzen und die Vischstäbchen von beiden Seiten jeweils 5 Minuten frittieren. Abtropfen lassen auf einem Blatt Küchenrolle und anschließend servieren. Wenn du nicht alle sofort essen möchtest, die nicht frittierten Vischstäbchen nebeneinander in der Tiefkühle einfrieren. 

Markiert: