Ich liebe es, am Wochenende ausgiebig und laaaaange zu frühstücken. Dann nehme ich mir so richtig viel Zeit, um viele verschiedene Leckereien aufzutischen. Manchmal schmeiße ich sogar den Herd an, hole Mehl, Zucker und Co. aus den Schränken und rühre einen Teig für vegane Pancakes an. Der ist nämlich schnell gemacht und noch schneller zu kleinen, luftigen Pfannkuchen gebacken. Für Extra-Fluff sorgt ein Schuss Mineralwasser, der den Teig noch einmal zusätzlich auflockert.

Am liebsten esse ich meine veganen Pancakes mit Ahornsirup. Den gieße ich ganz langsam über die einzelnen Pfannkuchen, sodass sie sich so richtig schön damit vollsaugen. Dann schneide ich mir ein bisschen frisches Obst wie Äpfel oder Bananen dazu oder toppe den Pancake-Turm mit ein paar Beeren. Manchmal kommen aber auch Marmelade oder Schokocreme ins Spiel. Je nachdem, wonach mir morgens der Sinn steht.

Schon gewusst? Die Amis verspeisen ihre Pancakes ja am liebsten mit einem Stück Butter on top. Oft gibt’s sogar ein paar Scheiben kross gebratenen Speck dazu. Klingt ungewöhnlich, ist dort aber ein echter Klassiker auf der Frühstückskarte. Diese Kombi ist für alle Veganer*innen natürlich keine Option. Dafür dürfen die sich über viele andere Ideen zum Frühstück freuen. Zum Beispiel über veganen Rührtofu, der eine tolle Alternative zu Rührei ist. Richtig gute Laune am Morgen bringen auch unsere glutenfreien Overnight Oats mit Beeren. Oder wie wäre es mit selbst gebackenen, veganen Laugenstangen? Du siehst schon, der Frühstückstisch füllt sich immer mehr. Auch dank der folgenden Ideen:

Gut zu wissen: Falls du nicht nur auf der Suche nach veganen Rezepten bist, sondern dich abseits davon mehr mit der tierfreien Ernährung auseinandersetzen möchtest, besuche uns in unserer Kochschule. Wir informieren dich nämlich regelmäßig über Wissenswertes und spannende News aus der Veggie-Welt.

Vegane Pancakes zum Frühstück? Klingt gut!

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 25 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Es geht doch nichts über ein gemütliches Frühstück. Wenn dann auch noch vegane Pancakes auf dem Tisch stehen, ist der Morgen perfekt!

Zutaten

Zubereitung

  1. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Salz miteinander mischen. Anschließend pflanzliche Milch und Essig einrühren, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. 

  2. Öl oder vegane Margarine in einer Pfanne erhitzen und den Teig portionsweise in die Pfanne geben. Von beiden Seiten ein paar Minuten braten, bis sie goldbraun sind. Dann aus der Pfanne nehmen und die nächsten Pancakes braten. Die bereits fertig gebackenen Pancakes im Ofen warm halten.

Markiert: