Ganz egal, ob du sie selbst sammelst oder frisch auf dem Markt kaufst: Jetzt sollten Pfifferlinge auf deiner Speisekarte nicht fehlen! Immerhin gibt es die kleinen Pilzköpfe noch bis in den Oktober hinein. Wir versorgen dich gern mit den nötigen Rezepten. Heute: vegane Pfifferling-Rahmsauce. Die passt besonders gut zu Spaghetti, Tagliatelle oder Bandnudeln.

Wie es sich für eine Rahmsauce gehört, ist diese vegane Pfifferling-Rahmsauce richtig schön cremig. Ich war früher überhaupt kein Fan von Pilzen, habe mich aber irgendwann einmal an Pfifferlinge herangetraut. Sie haben mir quasi die Augen geöffnet und waren mein Tor zur Pilzküche. Mit diesem Rezept konnte ich sogar schon den schärfsten Vegan-Kritiker, den ich kenne, überzeugen: meinen Schwager. Seine kulinarische Devise lautet eigentlich: Ist kein Fleisch dabei, ist es keine richtige Mahlzeit. Als er und meine Schwester mich besuchten, tischte ich trotzdem mutig Pasta mit der veganen Pfifferling-Sauce auf. Nachdem er sich den dritten Nachschlag nahm, wusste ich: Er ist überzeugt.

Mit Pfifferlingen kannst du vielseitig kochen. Ganz besonders hat es unserer Redaktion der Bohnensalat mit gebratenen Pfifferlingen angetan. Eine leckere Idee ist auch diese Neuinterpretation eines italienischen Klassikers: knusprige Bruschetta mit Pfifferlingen.

Darüber hinaus widmen wir uns in unserer Kochschule den aromatischen Waldbewohnern. EAT CLUBBERIN Betsy hat dir erklärt, worauf du beim Kauf von Pfifferlingen achten musst oder wie du sie richtig zubereitest. Um auch außerhalb der Saison nicht auf die Pilze zu verzichten, lernst du außerdem bei uns, wie du Pfifferlinge trocknen und aufbewahren kannst.

Und weil wir gerade so richtig schön in Fahrt sind, gibt’s jetzt noch ein paar weitere vegane Pasta-Rezepte. Guten Appetit!


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Vegane Pilzküche: Spaghetti mit veganer Pfifferling-Rahmsauce

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 35 min Gesamtzeit 35 Min. Portionen: 3 Beste Saison: Sommer

Beschreibung

Vegane Rahmsauce mit Pfifferlingen, dazu gibt's Pasta.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst die Pasta wie auf der Verpackung beschrieben gar kochen. Anschließend abgießen.

  2. Während die Nudeln kochen, die Pilze putzen und große Exemplare halbieren. Die Schalotten abziehen und hacken. 

  3. 3 EL erhitzen und die Pfifferlinge darin ein paar Minuten braten. Schalotten zufügen und anschwitzen. Dann das restliche Öl zugeben und das Mehl darin einrühren. Nun den Wein dazu gießen, weiterrühren, und kurze Zeit später auch die Brühe einrühren. Salzen und pfeffern und 10 Minuten köcheln lassen.

  4. Im nächsten Schritt Pflanzensahne und Senf einrühren, noch einmal abschmecken und mit der Pasta auf Tellern anrichten. Mit Rosmarin garniert servieren.