Es ist Draußen-essen-Zeit. Am Wochenende erst feierten wir den Tag des Picknicks und auch die kommenden Tage versprechen bestes Open-Air-Wetter. Ich bringe zum nächsten Futtern unter freiem Himmel vegane Pizzaschnecken mit. Da kann jede*r zugreifen, sie lassen sich sehr gut transportieren und schmecken auch kalt noch superlecker. Alternativ sind sie auch eine tolle Idee für ein Buffet oder dienen einfach als warmer Snack am Abend vor dem Fernseher.

Und keine Angst vorm Hefeteig, der hier ist wirklich eine sichere Nummer. Achte einfach drauf, dass er gut mit einem Geschirrtuch abgedeckt ist und an einem warmen Ort, vor Zugluft geschützt, ruhen darf. Mein Tipp: Ich stelle ihn einfach immer in den Ofen. Da weht garantiert kein Lüftchen, nicht mal ein laues. Was den Belag angeht, weichen die veganen Pizzaschnecken ein wenig von einer „herkömmlichen“ Pizza ab. Denn: Das Gemüse, die Kräuter und Gewürze sowie das Tomatenmark werden einfach püriert. Dadurch entsteht eine tolle, aromatische Creme, mit der du den ausgerollten Teig anschließend bestreichst. Dann nur noch aufrollen, zu Schnecken schneiden und im Ofen backen. Sobald der würzige Duft durch die Küche wabert, kann man es kaum noch erwarten, bis das Picknick startet. Wer möchte, darf vorher ruhig schon mal eine Schnecke probieren. Wird auch nicht verraten, versprochen!

Wie vielfältig sich so ein Essen to go gestalten lässt, habe ich dir anlässlich des anfangs erwähnten Tag des Picknicks bereits gezeigt. Deshalb bekommst du an dieser Stelle noch eine kleine Auswahl weiterer köstlicher Schnecken. Ganz egal, ob süß oder herzhaft, diese Ideen freuen sich, dich beim nächsten Picknick im Park zu begleiten:

Ein letzter Tipp: Unsere Rezeptsammlung hält eine ganze Menge mehr vegane Gerichte bereit. Falls du dich darüber hinaus auch in der Theorie ein bisschen mit der tierfreien Ernährung auseinandersetzen möchtest, besuche unsere Kochschule. Dort erfährst du beispielsweise, auf welche kritischen Nährstoffe Veganer*innen achten sollten. Viel Spaß beim Stöbern!

Vegane Pizzaschnecken fürs nächste Picknick

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 15 min Ruhezeit 30 min Gesamtzeit 1 hr 5 Min. Beste Saison: Sommer

Beschreibung

Zeit für ein Picknick. Die hier wollen dabei sein.

Zuaten für 10 Schnecken

Für den Teig

Für die Füllung

Zubereitung

  1. Mit dem Teig starten und erst einmal Mehl, Hefe und Salz mischen. Dann nach und nach das Wasser zufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 Minuten gründlich weiter kneten und dann abgedeckt in einer Schüssel an einem warmen Ort ruhen lassen (30 Minuten). 

  2. Währenddessen Zwiebel und Knoblauch abziehen und hacken. Zucchini und Paprika waschen, putzen und klein würfeln. Kräuter abbrausen, trocken schütteln und ebenfalls hacken.

  3. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel anschwitzen. Knoblauch 1-2 Minuten mit rösten, dann das Gemüse zufügen und kurz dünsten. 

  4. Gebratenes Gemüse in einen Mixer umfüllen, Tomatenmark, Kräuter und Paprikapulver dazugeben und pürieren. Nun mit Salz und Pfeffer würzen.

  5. Den Ofen vorheizen (200 Grad Ober-/ Unterhitze, 180 Grad Umluft). Den Teig nochmals auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und bei Bedarf etwas mehr Mehl zufügen, damit er nicht klebt. 

  6. Nun den Teig ausrollen (ca. 25 x 30 cm) und mit der pürierten Gemüsecreme bestreichen. Dabei einen schmalen Rand lassen. Ist noch etwas von der Creme übrig, einfach anderweitig zum Beispiel als Aufstrich verwenden.

  7. Nun den Teig über die lange Seite aufrollen und dann in 10 Stücke schneiden. Diese vorsichtig auf ein Blech mit Backpapier oder in eine gefettete Auflaufform legen und im Ofen 15 Minuten backen. Backzeit um bis zu 5 Minuten verlängern, bis die Schnecken schön knusprig und leicht gebräunt sind. Noch warm oder kalt bei einem Picknick servieren.

Markiert: