Vegane Rosinenbrötchen machen selbst Morgenmuffel happy

Selbst gemachte Brötchen statt Bäckerware, das gönnen wir uns ab und an mal. Vor allem, wenn sie so lecker sind wie diese Kandidaten hier.

Ein Haufen veganer Rosinenbrötchen auf einem runden Holzbrett in hellem Setting, daneben ein Sieb und ein Glas Puderzucker.
Selbstgemachtes schon zum Frühstück? Wenn es so gut schmeckt wie diese veganen Rosinenbrötchen, dann sehr gern! © Shutterstock/ Ahanov Michael

Seit einiger Zeit schon lasse ich den Gang zum Bäcker am Wochenende immer mal wieder ausfallen und backe stattdessen meine eigenen Brötchen. Da gibt’s viele tolle Rezepte, die weder besonders kompliziert sind, noch viele Zutaten benötigen. Ein solches Rezept ist zum Beispiel dieses hier für vegane Rosinenbrötchen. Die schmecken wunderbar, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen und die (vegane) Butter darauf so schön zerfließt. Ein Klecks Marmelade drauf – fertig ist das feine Frühstück.

Ein Hinweis: Plane für die Zu- oder besser Vorbereitung ausreichend Zeit ein! Der Teig für die veganen Rosinenbrötchen muss nämlich 24 Stunden lang ruhen, bevor du daraus Brötchen stechen und diese in den Ofen schieben kannst. Am besten bereitest du den Teig also natürlich am Vortag des besonderen Frühstücks zu. Und noch ein Tipp: Wenn du magst, verfeinere den Teig mit einer Prise Zimt. Und die Rosinen kannst du beim nächsten Mal durch getrocknete Cranberrys austauschen. Du magst weder die einen noch die anderen? Auch kein Problem, dann lass sie einfach ganz weg.

Was du neben veganen Rosinenbrötchen noch alles für die erste Mahlzeit des Tages backen kannst, siehst du hier:

Für die veganen Rosinenbrötchen nimmst du Trockenhefe, aber oft genug werden Brot- und Brötchenteige mit frischer Hefe geknetet. Und wollen dann einfach nicht wachsen. Wieso geht Hefeteig manchmal nicht auf und was kann man dagegen tun? Das erfährst du in unserer Kochschule

Vegane Rosinenbrötchen machen selbst Morgenmuffel happy

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 20 min Ruhezeit 24 Stunde Gesamtzeit 24 hrs 40 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Selbst gemachte Brötchen statt Bäckerware, das gönnen wir uns ab und an mal. Vor allem, wenn sie so lecker sind wie diese Kandidaten hier.

Zutaten für ca. 8 Stück

Zubereitung

  1. Mehl, Vanillezucker Salz und Trockenhefe mischen. Dann Pflanzenmilch, Öl und Rosinen zugeben und zu einem Teig vermengen. Den Teig 1 Tag lang ruhen lassen.

  2. Den Ofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem runden Ausstecher oder Glas die Brötchen ausstechen. Diese mit ein bisschen Pflanzenmilch bestreichen, auf ein Blech mit Backpapier legen (nicht zu eng beieinander) und im Ofen 20 Minuten backen.

Markiert: