Vegane Schoko-Himbeer-Muffins

Diese Schokomuffins mit fruchtiger Füllung sind nicht nur super lecker, sondern kommen ohne Milch, Ei und Butter aus. Schmecken tun sie trotzdem himmlisch!

Zwei vegane Schoko-Himbeer-Muffins auf einem runden Holzbrett, daneben liegen Kuvertüre-Stücke, im Hintergrund sind unscharf Küchenutensilien zu sehen.
Unsere Schoko-Himbeer-Muffins machen alle glücklich, die sich nach einer süßen Sünde sehnen. © Shutterstock/ YuliiaHolovchenko

Schokolade macht glücklich, zumindest in Form dieser veganen Schoko-Himbeer-Muffins. Da bin ich mir tausendprozentig sicher! Ich meine, sieh dir die kleinen Dinger doch nur mal an: Da springt einen die Schoko-Power ja schon beim Anblick fast ins Gesicht. Und dann gibt’s im Inneren noch eine fruchtige Überraschung. Geht’s besser? Ich denke nicht.

Wie leicht es ist, vegan zu backen, habe ich dir vor kurzem schon gezeigt: mit zahlreichen Möglichkeiten, Eier zu ersetzen. Hier kommt die überreife Banane zum Einsatz, die gleich noch ein bisschen ihres süßen Geschmacks an die Schoko-Himbeer-Muffins abgibt. Wenn du das lieber nicht möchtest, nimm stattdessen zum Beispiel Apfelmus. Es ist etwas geschmacksneutraler als Bananen, bindet aber genauso gut. Am besten zeige ich dir direkt noch ein paar mehr vegane Backkreationen. Ich möchte ja nicht, dass dir der Nachschub ausgeht:

In unserem Kochbuch der Woche Vegan Cakeporn tummelt sich noch mehr veganer Süßkram, und auch hier auf EAT CLUB findest du weitere Inspiration. Schau unbedingt auch mal in unserer Kochschule vorbei. Wir beschäftigen uns dort immer wieder mit veganer Ernährung. Wusstest du zum Beispiel, dass es Lebensmittel gibt, die streng genommen gar nicht tierfrei sind? Wir verraten dir außerdem, auf welche Nährstoffe du als Veganer*in achten solltest.

Vegane Schoko-Himbeer-Muffins

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 40 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Diese Schokomuffins mit fruchtiger Füllung sind nicht nur super lecker, sondern kommen ohne Milch, Ei und Butter aus. Schmecken tun sie trotzdem himmlisch!

Zutaten für 12 Muffins

Zubereitung

  1. Als erstes den Ofen vorheizen (180 Grad Ober-/Unterhitze). Das Bananenfruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken, in deinen Mixer geben, pflanzliche Milch und Öl dazugeben und pürieren.

  2. Zucker, Mehl, Stärke, Kakaopulver, Backpulver und Salz vermischen. Dann die Bananenmilch dazu gießen und alles miteinander zu einem glatten Teig verrürhren.

  3. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Teig gleichmäßig auf die Mulden verteilen. In jede Mulde noch 2-3 Himbeeren geben und das Blech dann 20 Minuten in den Ofen schieben. Stäbchenprobe durchführen und Backzeit gegebenenfalls um wenige Minuten verlängern. 

  4. Während die Muffins im Ofen backen, die Kuvertüre hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Die Muffins nach dem Backen kurz abkühlen lassen, dann mit Kuvertüre verzieren.

Markiert: