Vegane Spinat-Pfannkuchen mit Cremefüllung

Manchmal muss es zum Aufstehen etwas Herzhaftes sein: Was eignet sich da besser als diese simplen veganen Spinat-Pfannkuchen mit Cremefüllung?

Vegane Spinatpfannkuchen mit Cremefüllung, eingerollt und in Hälften geschnitten und serviert auf einem Bett aus fischem Spinat in einer gusseisernen Pfanne auf dunklem Untergrund.
Lust auf ein herzhaftes Frühstück? Dann probier' unsere einfachen veganen Spinatpfannkuchen mit Cremefüllung! © Getty Images / YelenaYemchuk

Mit wenigen Zutaten einen herzhaften Start in den Tag feiern – das klappt mit unseren veganen Spinat-Pfannkuchen mit Cremefüllung!

Denn manchmal muss es einfach etwas Salziges und Deftiges sein, damit du deine Lebensgeister an einem harten Morgen begrüßen kannst. Und dafür musst du nicht erst ein großes Sortiment an Zutaten vorrätig haben oder dir viel Zeit nehmen. Mit unseren veganen Spinat-Pfannkuchen und weiteren veganen Frühstücksideen und Blitzrezepten kannst du trotz wenig Zeit deinen Morgen genießen!

Ohne viel Aufwand: unsere veganen Spinat-Pfannkuchen

Dass Pfannkuchen so einfach auch vegan gemacht sein können, hättest du nicht gedacht? Für diese leckeren veganen Spinat-Pfannkuchen brauchst du nur Mehl, Milch und frischen Babyspinat.

Tipp: Mit dem Natron in Kombination mit der Zitrone sorgst du für fluffige, weiche Pfannkuchen und erhältst die grüne Farbe vom Spinat. Wenn du beim klassischen Pfannkuchen nicht auf den Ei-Geschmack verzichten willst, verwende eine unserer Ideen für veganen Ei-Ersatz.

Mit wenigen Zutaten und Aufwand kannst du so gewisse Zutaten ganz einfach ersetzen oder selbst machen. Spar‘ dir also den Gang in den Laden und mach eine Vielzahl von Basis-Zutaten und Lebensmitteln mit unseren Anleitungen auf unserer „Cookityourself„-Seite selbst! So zum Beispiel auch unseren veganen Frischkäse, den du als Basis für die Cremefüllung in diesen veganen Spinat-Pfannkuchen verwenden kannst.

Wir sind immer wieder überrascht, wie einfach Klassiker vegan abwandelbar sind und sammeln diese auf unserer entsprechenden Themenseite. Hier sind nur eine Auswahl an Basics, die dich davon überzeugen können, ab und an die vegane Version zu wählen:

Vegane Spinat-Pfannkuchen mit Cremefüllung

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 10 min Gesamtzeit 20 Min. Portionen: 10 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Lust auf fluffige Pfannkuchen ganz ohne Ei? Dann gönn' dir unsere veganen Spinat-Pfannkuchen! 

Zutaten

Für die Pfannkuchen:

Für die Cremefüllung

Zubereitung

  1. Für den Teig das Dinkelmehl zusammen mit Salz, Natron und Muskatnuss in einer Schale geben und dann mithilfe eines Schneebesens so viel Milch unter das Mehl heben, bis ein cremiger Teig entsteht. Die Zitrone halbieren und auspressen und einen Esslöffel unter den Teig geben. Den Teig abdecken und für fünf Minuten ruhen lassen.

  2. In der Zeit den Babyspinat gut waschen, auslesen und schleudern. Die restliche Milch mit dem Spinat in einem Mixer oder mit einem Pürierstab cremig pürieren. Die Masse unter den Pfannkuchenteig heben und nochmal für fünf Minuten quellen lassen. 

  3. Während dessen für die Cremefüllung einfach den Quark oder Frischkäse mit einem weiteren Esslöffel Zitronensaft vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und bei Bedarf mit einer Prise Kräutern würzen.

  4. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und den Spinat-Pfannkuchen-Teig portionsweise hineingießen. Die Pfannkuchen bei einmaligem Wenden für jeweils circa vier Minuten ausbacken und auf einem zugedeckten Teller warm halten. 

  5. Wenn alle Pfannkuchen fertig sind, diese jeweils mit etwas Creme bestreichen, einrollen, halbieren und auf einem Teller anrichten. Warm servieren und genießen!