Mehr als eine Alternative: Veganer Rührtofu

Ein Rührei in vegan? Ja! Mit diesem würzigen Rührtofu überzeugst du dich und deine Gäste von den veganen Alternativen und der Kraft der Pflanzen.

Würziges veganes Rühr-Ei, auch Rühr-Tofu genannt mit frischem Rucola und Brot auf einem weißen Teller und Gabel
Dieses vegane Rühr-Tofu wird dich von überzeugen. Feines Kurkuma, Paprika und der schwefelige Geschmack von Kala Namak schafft ein verblüffend Ei-ähnlichen Geschmack! © Shutterstock / Nina Firsova

Diese tolle Version des Frühstücksklassikers lässt jedes vegane Herz höher schlagen. Denn dieses saftige und würzige, vegane Rührtofu lässt dich fast vergessen, dass die angeblich wichtigste Zutat darin fehlt – das Ei.

Die Zutat für den Geschmack vom Ei ist das sogenannte Kala Namak. Das Schwefelsalz kommt ursprünglich aus Pakistan und Indien. Dort wurde es traditionell für Chutneys und Masala-Würzmischungen aus erhitztem Steinsalz und Kräutern hergestellt. Durch die Hitze entstand der Ei-ähnliche Schwefelgeschmack. Heute enthält das Salz meistens Natriumchlorid und Eisensulfid – also gesunde Mineralien für den täglichen Bedarf. Du bekommst Kala Namak für Rührtofu und weitere Ei-Produkte im Bioladen, Reformhaus oder mit einem Mausklick im Internet.

Veganes Frühstück mit Rührtofu und Co.

Die würzige Paprika und das feine Kurkuma in Kombination mit Röstzwiebeln ergänzen das Rührtofu zu einer authentischen Rührei-Alternative. Ideal dazu passen scharf-würziger Rucola, feine Pilze, frische Paprika, saftige Tomate oder ein wenig Räuchertofu als Speckersatz. Weitere Impulse für ein feines Frühstück auf Pflanzenbasis haben wir für dich zusammengestellt:

Mittlerweile lässt sich mit vielen kreativen pflanzlichen Zutaten einiges an deftigem Soulfood nachstellen. Vor allem der vielseitige Tofu eignet sich perfekt. Bock auf veganes Omelette? Das geht nämlich auch… Auf unserer Übersichtsseite findest du einfache und raffinierte veganen Rezepte!

Mehr als eine Alternative: Veganer Rührtofu

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 5 min Zubereitungszeit 10 min Gesamtzeit 15 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Ein Rührei in vegan? Ja! Mit diesem würzigen Rührtofu überzeugst du dich und deine Gäste von den veganen Alternativen und der Kraft der Pflanzen.

Zutaten

Zubereitung

  1. Mehl mit Milch cremig rühren und den Tofu in die Creme einbröseln. Mit Kurkuma, Paprika-Pulver, Kala Namak und den Hefeflocken würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.  

  2. Zwiebel schälen und fein würfeln. In einer Pfanne mit Margarine oder Öl glasig anbraten und Rührtofu darin ungefähr 1o Minuten anbraten, bis es fein duftet. 

  3. Fein schmeckt Rührtofu auf Toast mit Margarine, Hummus oder frischer Avocado. Garnieren kannst du ihn mit Schnittlauch, Petersilie oder auch frischem Koriander.