Während die einen noch dem Sommer hinterhertrauern, haben wir uns schon längst mit den Freuden des Herbst umgeben: Kuscheldecken, Kerzen, lange TV-Abende und Comfort Food, das von innen wärmt. In diese Kategorie zählt definitiv auch unser Gemüsegulasch. Es steckt voller bunter Gemüsesorten, unter anderem schwimmt darin nussiger Butternutkürbis.

Die Kürbissaison nimmt nämlich endlich wieder Fahrt auf und beschert uns leuchtende Riesen in Gelb, Orange und anderen Herbstfarben. Wir haben uns wie gesagt heute für den Butternut entschieden. Sein Fruchtfleisch ist besonders zart, aber das ist nur ein Grund, warum er so beliebt ist. Es schmeckt buttrig-weich und punktet mit einer feinen Süße. Seinen Ursprung hat er in Amerika, aber heutzutage bekommt man ihn unter anderem auch aus Spanien und zum Teig sogar aus Süddeutschland. Seiner Form hat er es zu verdanken, dass man ihn manchmal Birnenkürbis nennt.

Aus Kürbis haben wir hier im EAT CLUB schon allerlei kreative Kost gezaubert. Erst vor kurzem wanderten Hasselback-Kürbisse mit Feta bei uns in den Ofen. Ganz begeistert sind wir aber auch vom Spaghettikürbis mit scharfer Tomatensauce. Pssst, wer Kohlenhydrate zählt, darf bei dieser ganz besonderen Gemüsepasta beherzt zugreifen. Die Kürbisküche hat aber noch mehr zu bieten:

Übrigens: Auch wenn sie hübsch anzusehen sind, gehören Zierkürbisse nicht in die Speisekammer. Wieso das so ist, hat dir EAT CLUBBER Felix verraten. Er war es auch, der herausgefunden hat, ob man Kürbisse roh essen kann. Schau in unserer Kochschule vorbei, wenn du weitere Food Facts suchst.


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Ein veganes Gulasch ganz ohne Fleisch, und es schmeckt trotzdem.

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Kürbis schälen, die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch würfeln. Die Kartoffeln und den Sellerie ebenfalls schälen und würfeln. Die Pilze putzen und klein schneiden, die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und hacken.

  2. Öl in einem großen Topf erhitzen und Kürbis- sowie Selleriestücke darin anbraten. Salzen und umfüllen. 

  3. Erneut Öl im Topf erhitzen und die Zwiebel anschwitzen. Den Knoblauch kurz rösten, dann Tomatenmark zufügen und karamellisieren lassen. Erst dann einrühren. Alles mit Brühe und Tomaten aus der Dose auffüllen, salzen und pfeffern und dann die zuvor angebratenen Gemüsewürfel sowie die Kartoffeln, die Pilze und das Lorbeerblatt zugeben. Aufkochen, dann Hitze reduzieren und 25 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Das Lorbeerblatt entfernen, das Gemüsegulasch noch einmal abschmecken und servieren.

Markiert: