Als ich auf der Jagd nach veganen Alternativen für einen guten Freund war, stieß ich auf allerlei Rezepte. Die meisten lassen schlicht den Käse weg. Manche machen Hefeflocken dazu oder erhöhen Nussanteil durch Cashews oder so… die Rezepte überzeugten mich nicht. Da ich lange Zeit das große Glück hatte, in einem tollen Restaurant zu arbeiten, hatte ich Zugang zu Buchweizen in rauen Mengen. Also begann ich zu experimentieren. Das Rezept aus dem Ble Noir lasse ich dort, zumal es nicht vegan ist. Dir zeige ich eine rein vegane Variante: veganes grünes Pesto aus Buchweizen. Als Huldigung an meine Kollegen und Chefs, die ich heute noch Freunde nennen darf.

Veganes grünes Pesto: Alles begann mit zu viel Buchweizen und welker Petersilie

Vor mir lagen zwei Kilo gerösteter Buchweizen… das war ein Kilo zu viel. Im Kühlschrank lag noch ein relativ welkes Bund Petersilie. Und ich hatte eine Idee. Das Ergebnis war etwas trocken, also probierte ich solange herum, bis ich etwas den Gästen als kleinen Gruß aus der Küche servieren konnte. Da das Feedback durchweg positiv war, entwickelte ich eine Vorspeise aus diesem Tapenaden-Pesto-Pasten-Zeug und verpasste ihr einen Namen.

Geschenkideen Marke Cook It Yourself sind einfach smart

Für dich gibt’s die vegane Variante. Glutenfrei noch dazu. Die verschenke ich in klitzekleinen Gläsern an Freunde und Familie, falls ich zu faul oder verplant bin, Geschenke zu besorgen. Was ich sehr oft tue. Wie wir alle bei EAT CLUB. Der Beweis sind zum Beispiel die wunderschöne selbstgemachte Schokolade von Franzi oder unser selbstgemachter Ketchup. Oder die kleinen Geschenkrezepte hier… guckst du.

Geile Idee, so ein Buchweizenpesto, oder? Wenn du mal was nachkochen willst, mach direkt mehr davon. Verpacke es schön festlich und du hast ein perfektes und persönliches Geschenk. Gern geschehen. Machen wir gerne. Kein Ding.

Peace

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 20 Min. Portionen: 5 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Was kann man alles aus Buchweizen, welker Petersilie und ein wenig Zeit zaubern? Klaro, veganes grünes Pesto natürlich. Schnell gemacht und auch als Geschenk perfekt geeignet. Glutenfrei ist es noch dazu. Jackpot.

Für circa 5 Pesto-Gläser

Zubereitung

  1. Den Knoblauch fein hacken. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und mit Stiel grob hacken. Das Olivenöl in einer tiefen Pfanne langsam erhitzen.

  2. Den Knoblauch mit dem Zucker ins Öl geben und leicht karamellisieren. Den schwarzen Pfeffer aus der Mühle und den Buchweizen hineingeben. Alles langsam unter Rühren circa 10 Minuten rösten, bis ein nussiger Duft aus der Pfanne steigt. Nicht zu heiß, da der Buchweizen sonst verbrennt. Anschließend in eine Schüssel geben und auskühlen lassen, bis alles nur noch lauwarm ist.

  3. Grobes Meersalz und die Petersilie zum Buchweizen geben und alles mit einem Mixer oder Pürierstab zu einem Pesto verarbeiten. Bei Bedarf Olivenöl hinzugeben. Abfüllen und mit einer dünnen Schicht Olivenöl bedecken. Schmücken und verschenken.