Vegetarische Bolognese mit Linsen und Tagliatelle

Ein Teller vegetarische Bolognese mit Linsen und Tagliatelle, bestreut mit Parmesan und Kräutern.
pinit

Fleischlose Ernährungsweisen werden immer beliebter – das sieht man nicht zuletzt am immer größeren Angebot an alternativen Produkten im Supermarkt. Aber auch ohne diese Lebensmittel kannst du ganz easy vegetarisch kochen: Das zeigt unser Rezept für vegetarische Bolognese mit Linsen. Dank der kleinen Hülsenfrüchte braucht es kein gekauftes Veggie-Hack, schmecken wird’s aber mindestens genauso lecker wie mit der Alternative oder echtem Fleisch!

Das Rezept lässt sich übrigens auch ganz leicht in eine vegane Variante umwandeln: dafür einfach den Parmesan mit Hefeflocken ersetzen oder komplett weglassen.

Wer jetzt neugierig geworden ist auf fleischlose Köstlichkeiten, der wird bei uns jede Menge Ideen finden. Hier eine kleine Auswahl: Unsere vegetarische Pilzquiche mit Lauch und Käse ist bei uns längst zum Lieblingsessen geworden. Genauso gern vernaschen wir diese Zucchini-Nudeln mit selbstgemachtem Pesto. Und ein weiterer Beweis, wie gut Klassiker auch ohne Fleisch schmecken, ist Chili sin Carne – case closed!

Wem der Sinn nach Nudeln aller Art steht, freut sich bestimmt über diese drei Leckereien:

Jetzt aber zurück zu unserer vegetarischen Bolognese mit Linsen. An die Töpfe, fertig, los!

Vegetarische Bolognese mit Linsen und Tagliatelle

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 45 min Gesamtzeit 45 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Genuss ohne Fleisch wird immer beliebter, deshalb zeigen wir dir heute ein Bolognese-Rezept, das mit Linsen überzeugt.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zuerst die Linsen in kaltem Wasser für etwa zwei Stunden oder über Nacht einweichen. 

  2. Währenddessen den Fenchel waschen, putzen und das Grün zunächst beiseite legen. Den Strunk herausschneiden und die Knollen grob raspeln. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und hacken. 

  3. Linsen abtropfen lassen. In einem großen Topf die Butter zerlassen, Knoblauch und Zwiebeln darin dünsten, dann die Linsen dazugeben und anschließend auch die Fenchelraspeln kurz anbraten. Anschließend das Paprikamark unterrühren.

  4. Alles mit Tomatensaft und Wasser ablöschen und mit Deckel bei mittlerer Hitze etwa 25 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen.

  5. Basilikum waschen, trocknen und die Blättchen abzupfen. Zusammen mit dem Fenchelgrün hacken. Jetzt die Bolognese offen für weitere fünf Minuten einkochen und dann gehackte Kräuter sowie Parmesan einrühren. Etwas Parmesan kannst du zum Servieren aufheben. 

  6. Die Nudeln abgießen. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Pasta anrichten. Mit restlichem Parmesan und frischem Oregano bestreuen.