Auch wenn Weihnachten nun schon etwas länger her ist, muss ich bei Orangen unweigerlich daran denken. So steht bei uns zu Hause immer zu dieser Zeit ein Teller mit den Zitrusfrüchten auf dem Wohnzimmertisch. Kein Wunder, denn während es hier kalt und dunkel ist, schmecken diese sonnenverwöhnten Südfrüchte einfach am besten. Insbesondere in Kombination mit Schmand und Walnüssen entfalten sie ihr volles Potenzial in unseren Walnuss-Schmand-Schnecken mit Orange.

Die Orange taugt jedoch nicht nur als Weihnachtsapfel. Sie trägt mit jeder Menge Vitamin C zur Stärkung des Immunsystems bei. Zusätzlich ist die Ascorbinsäure, sowie das Beta-Carotin auch gut für unsere Haut. Und nicht zu vergessen: Orangen schmecken einfach superlecker! Ein weiteres süßes und veganes Rezept mit Orangen findest du hier.

Für den gewissen Crunch in unserem Rezept sorgen die Walnüsse. Diese erinnern nicht nur optisch (wenigstens ein klein wenig) an das menschliche Gehirn. Sie sind auch ausgesprochen gesund für die Leistungsfähigkeit des Gehirns und das Herz. Und was für den Kopf und das Herz gut ist, muss auch gut für die Seele sein. Und beim Genuss unserer Walnuss-Schmand-Schnecken mit Orange lässt garantiert jeder die Seele baumeln.

Kleiner Tipp: Mit Pekannüssen schmecken diese kleinen Leckereien auch großartig.

Der Schmand verbindet beide Aromen und sorgt für die unvergleichbar cremige Konsistenz und das himmlische Mundgefühl unserer Schnecken. Sie sind ein Gedicht und das nicht nur um die Winterzeit herum, sondern das ganze Jahr. Egal ob zum Frühstück, zu Kaffee und Kuchen oder einfach als süßer Snack auf der Couch, die Walnuss-Schmand-Schnecken mit Orange gehen immer.

Noch mehr süße Köstlichkeiten findest du hier:

Walnuss-Schmand-Schnecken mit Orange

Schwierigkeit: Mittelschwer Zubereitungszeit 45 min Ruhezeit 60 min Gesamtzeit 1 hr 45 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Wenn man diese Walnuss-Schmand-Schnecken einmal probiert hat, kann man gar nicht genug davon kriegen. Vor allem nicht, wenn sie gerade frisch aus dem Ofen gekommen sind. Wir zeigen dir, wie es geht!

Zutaten für circa 12 stück

Zubereitung

  1. Die Butter in einem Topf schmelzen, Milch zugießen und vom Herd ziehen. Nun die Hefe zusammen mit 75 g Zucker in die lauwarme Milch geben und mit einer Prise Salz abschmecken. Anschließend das Mehl, Ei und die Hefe-Milchmischung mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort circa eine Stunde gehen lassen. Achte darauf, dass das Ei Zimmertemperatur hat, damit die Hefe gehen kann.

  2. Die Orangenschale fein gerieben mit 50 g Zucker mischen und die Walnüsse grob hacken. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig (circa 30 x 40 cm) ausrollen. Nun mit Schmand bestreichen und mit Orangenzucker und Walnüssen bestreuen.

  3. Im nächsten Schritt den Teig von der unteren Längsseite her fest aufrollen und die Rolle in circa zwölf Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Nun alles zugedeckt etwa weitere 30 Minuten gehenlassen.

  4. Dann im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 Grad, Umluft: 180 Grad, Gas: Stufe 3) circa 15 Minuten backen und anschließend auf dem Blech abkühlen lassen. Zum Abschluss den Puderzucker mit Orangensaft zu einem glatten Guss verrühren und auf die Schnecken träufeln und trocknen lassen.