So einfach lässt es sich durch die Zeit reisen: Warmer Grießbrei versetzt dich sofort wieder in deine Kindheit zurück und gibt dir ein wohlig-warmes Gefühl im Magen. Schürze an und los geht’s!

Dass der warme Grießbrei von deiner Mama oder Oma gekocht am Besten schmeckt, ist klar. Es ist immer schön, nach einem ereignisreichen Tag nach Hause zu kommen und eine Schale voller dampfendem süßen Brei vorzufinden. Mit diesem einfachen Rezept kannst du dir selbst diese Freude machen, oder jemanden bekochen, dem du etwas Gutes tun willst.

Dabei kannst du diesen warmen Grießbrei auch noch mit diversen Zutaten verfeinern und abwandeln. Ganz klassisch wie bei unserer Version kommt er mit geschmolzener Butter oder Margarine sowie Zimt und Zucker. Köstlich schmeckt er aber auch mit Apfelkompott, Aprikosen aus der Dose oder einem Schlag süßer Himbeermarmelade. Das Kompott kannst du dabei ganz einfach selbst machen und dich dafür an unserem Rezept für French Toast mit Apfelkompott entlanghangeln.

Weitere herz- und magenerwärmende Rezepte gegen Heimweh haben wir für dich zusammengestellt:

Eine Pause für dich und deinen Genuss sollte immer in deinem Tag Platz finden. Denn am Besten kommst du ins Schwelgen in Erinnerungen, wenn du langsam und bewusst isst. So tust du deinem Magen und Geist etwas Gutes und stresst dich nicht mit den nächsten Aufgaben des Tages.

Cremiger warmer Grießbrei

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 10 min Gesamtzeit 10 Min. Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Warmer Griesbrei wie bei Oma – probier' dieses einfache Rezept aus und servier dir und deinen Gästen ein Stück wahres Soulfood.

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Milch bis auf drei Esslöffel in einem Topf zum Kochen bringen. Den Grieß unter Rühren mit einem Schneebesen einstreuen und einmal aufquellen lassen, bis er blasen wirft. Dann vom Herd nehmen, und Hitze auf minimale Stufe reduzieren. 

  2. Das Salz, den Zucker und die vegane Butter einrühren. Die restliche Milch unter den Brei heben. Nun noch einmal auf den abgekühlten Herd stellen und für drei Minuten ziehen lassen. In Schüsseln geben und mit Zimt und Zucker bestreut servieren. 

Markiert: