Weißkohl-Lasagne mit Hackfleisch und getrockneten Steinpilzen

An dieser Weißkohl-Lasagne mit Hackfleisch erfreut man sich Schicht für Schicht. Ganz ohne Tomaten und dennoch mit ultraviel Geschmack!

Ein grauer Teller mit einem Stück der Lasagne vor einer Schüssel mit blanchiertem Kohl und rohen Lasagneplatten.
Der perfekte Auflauf für die kalten Tage: Weißkohl-Lasagne mit saftigem Hackfleisch. © EAT CLUB/ Felix Scheel

Wie klingt das für dich, wenn Lasagneplatten, Hackfleisch und Weißkohl abwechselnd in einer Ofenform geschichtet werden, um dann in einer Sauce mit getrockneten Steinpilzen zu baden und am Ende auch noch eine Käsekruste der krönende Abschluss ist? Richtig, es klingt einfach nur unfassbar gut und genau das ist unsere Weißkohl-Lasagne mit Hackfleisch auch.

Das Besondere: Sie kommt genau so wie diese Lasagne Bianco ganz ohne Tomaten aus und ist dennoch supersaftig und lecker. Das liegt wahrscheinlich auch daran, dass auf jede neue Schicht ein paar kleine Teelöffel saure Sahne ihren Platz finden. Gewürzt habe ich die Weißkohl-Lasagne mit Hackfleisch vornehmlich mit Muskat, Bohnenkraut und Oregano. Die Gewürze habe ich direkt mit in die Sauce gegeben.

Auch die getrockneten Steinpilze habe ich zerkleinert und direkt mit in die Sauce gegeben. Es waren tatsächlich meine selbst gesammelten Steinpilze, von denen ich dieses Jahr einige getrocknet habe. Was aus diesen kleinen Stückchen an Geschmack rauskommt, ist manchmal fast kaum zu glauben. Meine Freundin dachte, es handele sich dabei um Speckwürfel und nicht um Pilze. Weiter oben haben wir dir ja den Link gegeben, um diese kleinen haltbaren Umami-Bomben herzustellen. Mein kleiner Geheimtipp für getrocknete Steinpilze: Vor dem Trocknen mit etwas Sojasauce benetzen!

Ich freue mich übrigens schon auf später, denn heute ist die Weißkohl-Lasagne mit Hackfleisch schon eine Nacht im Kühlschrank durchgezogen und wir wissen ja alle, wie das mit Aufläufen ist, am nächsten Tag schmecken sie noch mal besser. Das gilt auch für diese Kreationen, die du ja schon mal für die nächste Woche einplanen kannst:


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Weißkohl-Lasagne mit Hackfleisch und getrockneten Steinpilzen

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 30 min Zubereitungszeit 45 min Ruhezeit 5 min Gesamtzeit 1 hr 20 Min. Portionen: 6 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Der perfekte Auflauf für die kalten Tage: Weißkohl-Lasagne mit saftigem Hackfleisch.

Zutaten

Zubereitung

  1. Zunächst Wasser aufstellen, um die Weißkohlblätter zu blanchieren. Dafür den Weißkohl unten abschneiden und vorsichtig einzelne Blätter abziehen. Diese dann für etwa 1 Minute in das heiße Wasser geben, herausnehmen und abschrecken in Eiswasser. Das Hackfleisch ohne viel Öl in einer Pfanne scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, aus der Pfanne nehmen und vorerst beiseitestellen.

  2. Jetzt Zwiebel und Knoblauch abziehen und feinhacken. Die getrockneten Steinpilze grob durchhacken. Den Porree halbieren, ausspülen und in feine Ringe schneiden. Alles zusammen in der Hackfleischpfanne anschwitzen, die Gewürze dazugeben und mit Kochsahne und Brühe ablöschen. Einmal aufkochen lassen, mit etwas Saucenbinder andicken und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

  3. Nun die Auflaufform mit etwas Öl einfetten. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) heizen. Abwechselnd Nudeln, Kohlblätter, Hackfleisch, Sauce und saure Sahne in die Auflaufform geben. Achte darauf nach oben hin mit Sauce abzuschließen. Dann für 30 Minuten im Ofen backen. Mit Käse bestreuen und weitere 15 Minuten backen, bis der Auflauf goldgelb ist. Aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen und dann genießen!