Winterliche Sangria

Ein Glas winterliche Sangria mit Apfel und Orange sowie Cranberrys, Anis und Rosmarin. Im Hintergrund sind unscharf die Zutaten zu erkennen.
pinit

Keine Lust auf Bowle oder Sekt zu Silvester? Kein Problem, dann schenke dir und deinen Gästen dieses Jahr eine winterliche Sangria ein. Die kommt mit allerlei winterlichen Gewürzen daher, erinnert ein bisschen an Sommerferien im Süden und macht den Jahreswechsel zu einer spritzig-fruchtigen Angelegenheit.

Ein Tipp von uns: Wir haben uns bei diesem Rezept für Obstsorten wie Orange, Birne und Cranberrys entschieden, die typisch für die kalten Jahreszeiten sind. Wenn du Lust auf noch mehr Frucht verspürst, kannst du beispielsweise auch Mandarinen dazugeben. Die verleihen der winterlichen Sangria etwas mehr Süße. Es lohnt sich auch, das Obst in der Karaffe etwas auszupressen oder ganz leicht zu zerstoßen. Der so austretende Saft sorgt ebenso für ein wenig mehr Süße.

Falls es statt winterlicher Sangria doch ein anderer Drink sein soll, um 2022 „hallo“ zu sagen, empfehlen wir außerdem einen echten Klassiker, die Feuerzangenbowle. Die heizt selbst an kältesten Nächten ordentlich ein, nicht nur wegen Wein und Rum. Noch mehr Ideen gesucht? Bitte schön:

Wer jetzt noch etwas zu essen benötigt, um nicht nur beschwipst, sondern auch gesättigt ins neue Jahr zu starten, wirft schnell einen Blick in unsere Rezeptsammlung. Da finden sich Leckereien wie frittierte Deviled Eggs oder Pfannkuchenröllchen mit Lachs und Frischkäse. Einen guten Rutsch!

Winterliche Sangria

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 10 min Ruhezeit 30 min Gesamtzeit 40 Min. Beste Saison: Winter

Beschreibung

Statt Sommerurlaub heißt es bei dieser Sangria: frohes Neues! Denn sie schmeckt ganz ausgezeichnet zum Jahreswechsel.

Zutaten für 1 Karaffe

Zubereitung

  1. Zunächst das Obst vorbereiten: Die Orange schälen und filetieren. Apfel und Birne waschen und in Würfel oder Schnitze schneiden. Die Cranberrys ebenfalls waschen.

  2. Den Rosmarin waschen und zusammen mit dem Obst, Anis und Zimt in eine Karaffe geben. Anschließend mit Weißwein, Prosecco und Sprudelwasser aufgießen. Wer möchte, kann die Sangria noch mit etwas Agavendicksaft süßen. Dann bis zum Servieren kalt stellen.

Markiert: