Wirsing-Rouladen mit Maronenfüllung

Rezept für kalte Tage gesucht? Dann bist du hier richtig! Unsere Wirsing-Rouladen mit Maronenfüllung lassen dein Herz schneller schlagen und wärmen dich von innen.

Wirsing-Rouladen mit Maronenfüllung in einer dunklen Auflaufform. Das Ganze auf einem dunklen Untergrund
Unsere Wirsing-Rouladen mit Maronenfüllung können sich nicht nur sehen, sondern auch essen lassen! © EAT CLUB/Isabell Triemer

Heute wird’s gesund. Mit unseren Wirsing-Rouladen mit Maronenfüllung kommst du garantiert fit durch die kalte Jahreszeit. Gefüllt mit leckeren Maronen und Kartoffeln ist dieses Gericht genau richtig für kühle Tage und einen hungrigen Magen. Wir zeigen dir, wie einfach du diese Köstlichkeit in der heimischen Küche zubereiten kannst.

Wusstest du: Seinen Ursprung hat der Wirsing im Mittelmeerraum. Mittlerweile ist er jedoch auf der ganzen Welt verbreitet und durch seine vielfältigen Arten sogar ganzjährig auf den Feldern aufzufinden. Auch seinem Namen macht der Wirsing alle Ehre. Er stammt aus dem lateinischen Wort „viridis“, was übersetzt „grün“ heißt.

Winterzeit ist Kohlzeit

Falls du noch mehr leckere Rezepte mit dem grünen Kopfkohl suchst, haben wir hier eine Auswahl für dich. Vielleicht ist ja etwas dabei:

Nicht nur unsere Wirsing-Rouladen mit Maronenfüllung sind ideal für den Winter geeignet. Für die kalte Jahreszeit sind wir wirklich gut ausgestattet. In unserem Video zeigen wir dir drei leckere Winterrezepte, die du ganz einfach zuhause nachkochen kannst.

Ganz besonders empfehlen können wir dir aber außerdem unser Seelachs-Ragout mit Karotten oder aber die Hackbällchen in Paprika-Sahne-Sauce. Da wird einem direkt warm ums Herz.

Übrigens: Für unsere Wirsing-Rouladen mit Maronenfüllung muss der Kohl blanchiert werden. Hört sich kompliziert an? Keine Sorge, wir zeigen dir, wie du ganz einfach zuhause blanchierst.

Nun haben wir aber lange genug nur über den Wirsing gesprochen. Für dich ist es jetzt an der Zeit den Kochlöffel zu schwingen. Viel Spaß und guten Appetit!

Wirsing-Rouladen mit Maronenfüllung

Schwierigkeit: Mittelschwer Vorbereitungszeit 20 min Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 50 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Winter

Beschreibung

Rezept für kalte Tage gesucht? Dann bist du hier richtig! Unsere Wirsing-Rouladen mit Maronenfüllung lassen dein Herz schneller schlagen und wärmen dich von innen.

Zutaten

Zubereitung

  1. Im ersten Schritt 8 Blätter Wirsing ablösen und in kochendem Salzwasser circa zwei Minuten blanchieren. Wir zeigen dir gerne, wie du richtig blanchierst.

  2. Nach dem Abschrecken die mittlere dicke Blattrippen flach schneiden und im Anschluss die Maronen klein hacken. 

  3. Als nächstes Butter in einer Pfanne erhitzen und die Maronen darin andünsten. Gründlich mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen. 

  4. Jetzt den Bergkäse grob raspeln und diesen zusammen mit dem Kloßteig und den Maronen verkneten. Die Füllung auf der Mitte der Wirsingblätter verteilen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. 

  5. Nun die Blattseiten über die Kartoffelmasse klappen und die Blätter fest aufrollen. Zum Schluss mit einem Küchengarn fixieren. 

  6. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Rouladen darin rundherum einige Minuten anbraten. Anschließend die Rouladen in eine Auflaufform legen und 250 ml Gemüsebrühe hinzugeben. 

  7. Im vorgeheizten Backofen nun etwa 25 bis 30 Minuten garen und warm genießen. Guten Appetit!

Anmerkung

Du magst es lieber vegan? Dann ersetze einfach die Butter und den Käse mit veganen Alternativen und achte darauf, dass dein Kloßteig ebenfalls frei von tierischen Produkten ist.