Neapel weiß, wie Süßes geht: Italienische Zeppole di Patate

Diese neapolitanischen Leckerbissen gehen einfach immer. Zeppoli di Patate sind sicherlich schon bald ein Standard in deiner Küche, denn die italienischen Krapfen sind wirklich einfach nur herrlich.

Teller mit Zeppoli di Patate und Puderzucker auf einem gestreiften Küchentuch in der Draufsicht.
Nichts geht über einen Teller mit saftigen Zeppole di Patate. Diese italienischen Krapfen haben jedes Lob verdient. © Getty / bhofack2

Leute, jetzt kommt’s. Ein Gaumenschmaus vom Feinsten. Straight outta Italy. Zeppole di Patate! Diese authentischen italienischen Krapfen schmecken morgens, mittags und abends. Wie der Name schon verrät, stecken da Kartoffeln drin, aber keine Sorge: Sie schmecken fantastisch. Manche kennen die süßen Teigteilchen womöglich als Kringel oder Ähnliches, aber hier machen wir kleine Bällchen. Ist halt einfach einfacher so.

Hach, die wundervolle italienische Küche. Die hat bisher selten enttäuscht. Vor allem Süßes ist stets eine Bereicherung. Und wenn die Zeppole di Patate dich schon glücklich machen (oder noch glücklich machen werden), solltest du dringend in weitere italienische Desserts reinschauen. Da ist für alle was dabei und im Nachhinein kannst du mit einer Menge toller Rezepte glänzen.

Aber nicht nur Italien weiß, wie Süßes geht. In unserer Rezeptsammlung finden sich etliche unverschämt köstliche Dessert-Rezepte. Und wir wissen, dass es anstrengend ist, so viele Seiten durchzugehen. Darum haben wir hier mal ein paar süße Lieblinge rausgesucht, die dir bestimmt gefallen, wenn die Zeppole di Patate dich überzeugt haben:


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Neapel weiß, wie Süßes geht: Italienische Zeppole di Patate

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 60 min Zubereitungszeit 30 min Gesamtzeit 1 hr 30 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Für einen klassischeren Look kannst du die Zeppole di Patate auch in Kringelform frittieren. 

Zutaten für circa 40 Stück:

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, in gleich große Stücke schneiden und gar kochen. Lieber etwas zu lang als zu kurz kochen. Anschließend durch eine Kartoffelpresse geben (oder mit einem Stampfer fein stampfen).  

  2. In einer großen Schüssel Mehl, Eier, flüssige Butter, Zucker und Hefe vermischen. Anschließend Limoncello und Zitronenabrieb dazugeben und gründlich zu einem glatten Teig verkneten. So lange weiterkneten, bis der Teig nicht mehr klebt. 

  3. Den Teig in circa 30 kleine Bällchen formen, mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort für circa 1,5 Stunden ruhen lassen. 

  4. Dann in einer tiefen Pfanne oder einem Topf ausreichend Öl erhitzen, sodass die Bällchen gut bedeckt sind. Nacheinander und mit ausreichend Abstand die Zeppole für circa 3-5 Minuten frittieren oder bis sie goldbraun sind.

  5. Die fertigen Zeppole auf einem Küchentuch abtropfen lassen und noch warm mit Puderzucker bestreuen.