Wie schön wäre es, spontan in den Flieger zu steigen und sich die Sonne Italiens auf den Bauch scheinen zu lassen. Im Bauch würden dann Leckereien aus Belle Italia landen, und zwar am liebsten den ganzen Tag lang. Kein Grund, um dich nach der Ferne zu sehnen: Hol dir doch einfach ein Stück italienisches Flair nach Hause. Wie das funktioniert? Mit der richtigen Musik und einem guten Essen. Als Vorspeise reichen wir dir dafür Ziegenkäse-Crostini.

Wenn auf dem knusprigen Brot der würzig-weiche Käse landet, ist das schon ein Geschmackserlebnis an sich. Noch besser wird es nur durch ein Pesto Verde, das du heute mal selbst herstellst. Keine Angst, das geht leichter, als es sich anhört. Im Grunde musst du einfach alle Zutaten in den Mixer schmeißen und einmal auf den Knopf drücken. Schon ist das grüne Glück perfekt – und die Basis für die Ziegenkäse-Crostini geschaffen.

Tipp: Serviere die Antipasti doch zum Aperitif, als kleine Appetitanreger neben einem selbstgemachten, erfrischenden Limoncello. Oder bereite eine Vorspeise aus verschiedenen Komponenten vor. Die Ziegenkäse-Crostini mit grünem Pesto passen perfekt zu einem leichten Caprese-Salat mit Tomaten und Mozzarella! Bei dieser Kombination kann niemand widerstehen.

Als Hauptspeise hätten wir dann zum Beispiel ein leichtes Fisch-Gericht im Angebot: Unsere gebratenes Fischfilet mit Gemüsesoße. Doch ohne Dessert ist das Dinner nicht abgeschlossen. Ganz im italienischen Thema bleibend, schlagen wir dir zum Abrunden des Abends dieses Tiramisu mit Baileys vor. Lass es dir schmecken!

Du suchst nach weiteren Köstlichkeiten aus Italien? Da hätten wir die eine oder andere Idee für dich:

Ziegenkäse-Crostini mit grünem Pesto und Rucola

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 15 min Gesamtzeit 15 Min. Portionen: 8 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Unsere mit Ziegenkäse überbackenen Crostini mit grünem Pesto kannst du als den perfekten Auftakt für einen italienischen Abend nutzen. Mit dem kross gebackenen Brot, dem leicht geschmolzenen Käse und dem frischen Pesto machst du nichts falsch!

Zutaten

Für das Ziegenkäse-Crostini

Für das Pesto

Zubereitung

Die Crostini vorbereiten:

  1. Heize als erstes den Backofen auf 180°C vor.

  2. Dann kannst du mit dem eigentlichen Vorbereiten beginnen: Schäle dafür die Knoblauchzehen und presse sie dann am besten zu einer Paste oder schneide sie alternativ in sehr kleine Würfel. 

  3. Schneide das Brot in vier breite Scheiben und halbiere sie.  Reibe jede Scheibe mit etwas Olivenöl ein und verteile die Knoblauchpaste oder Stücke gleichmäßig auf die acht Brotstücke.

  4. Die Olivenöl-Knoblauch-Brotscheiben auf ein Gitterblech legen und für fünf Minuten im vorgeheizten Backofen kross backen.

Mit Ziegenkäse überbacken:

  1. Für den Belag die Ziegenkäserolle in acht Scheiben schneiden und auf jedes vorgebackene Crostini eine Scheibe legen. Den Ziegenkäse mit etwas Honig bestreichen und die belegten Crostini erneut in den Ofen schieben. 

  2. Backe die Crostini mit Ziegenkäse und Honig so lange, bis sich der Rand der Ziegenkäsescheibe leicht bräunlich verfärbt, um die acht Minuten. Dann aus den Ofen nehmen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Das Pesto zubereiten:

  1. Stelle für das grüne Pesto den Basilikum, den Rucola, die Pinienkerne, das Olivenöl, den Zitronensaft, das Salz und einen Mixer bereit. 

  2. Alles, bis auf ein paar Rucola-Blätter, in den Mixer geben und so lange verarbeiten, bis eine homogene, grüne Soße entstanden ist. 

Servieren und Genießen:

  1. Abschließend jetzt nur noch die überbackenen Crostini mit Ziegenkäse und Honig mit dem Pesto beträufeln und etwas Rucola dekorieren. Als kleine Vorspeise oder leckeres Fingerfood servieren und genießen!

Markiert: