Ich probiere gern etwas aus. Meine aktuellste Kreation ist ein Ziegenkäse-Dip. Die Idee zu der cremigen Köstlichkeit kam mir beim Frühstück. Neben dem Ziegenfrischkäse lagen Tomaten und frischer Schnittlauch und ich hatte plötzlich Lust, in der Küche aktiv zu werden. Das Ergebnis: Ein herrlicher Ziegenkäse-Dip, der perfekt zu gegrilltem Gemüse und Fleisch passt.

Aber warum aus Ziegenkäse? Ganz einfach: Ich mag Ziegenkäse und Ziegenjoghurt. Und damit stehe ich nicht allein da. Bist du irgendwann mal in Frankreich, dann wirf mal einen Blick in die Käsetheken der Supermarchés. Die Auswahl an Ziegenkäse – von mild bis intensiv – ist enorm. Auch in Deutschland erobern Produkte aus Ziegenmilch die Regale der Supermärkte. Für den Ziegenkäse-Dip verwende ich den besagten Ziegenfrischkäse sowie Ziegenjoghurt. Beide wohnen regelmäßig in meinem Kühlschrank. Probiere den Ziegenkäse-Dip mal zu diesen Gerichten:

Übrigens ist der Ziegenkäse-Dip eine Bereicherung für deine Freund*innen, die Kuhmilch nicht so gut vertragen. Denn Ziegenmilch ist leichter verdaulich als die klassische Milch. Sie hat eine andere Proteinstruktur. Diese kann von den Verdauungsenzymen besser aufgespalten werden als Kuhmilchproteine.

Interessierst du dich generell für Zutaten, deren Eigenschaften sowie Zubereitung? Schau doch mal in unserer Kochschule vorbei. Dort präsentieren wir zum Beispiel die besten Saucen und Dips für ein geselliges Raclette. Und wir stellen vegane Milchalternativen vor. Nun wünsche ich dir einen schönen Tag und genieße bei deinem nächsten Grillabend den aromatisch-cremigen Ziegenkäse-Dip.

Ziegenkäse-Dip für deinen nächsten Grillabend

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 10 min Gesamtzeit 10 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Yummi! Der Ziegenkäse-Dip sorgt für besondere Genussmomente.

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Ziegenfrischkäse und den Ziegenjoghurt cremig rühren. Den Limettensaft zugeben. Den Knoblauch schälen und in die Masse reiben. 

  2. Das Olivenöl dazugeben und mit Salz abschmecken. Den Zweig Minze waschen und einige Blätter zum Dekorieren an die Seite legen. Den Dip erneut cremig rühren und in ein dekoratives Gefäß aus Glas geben. Mit der Minze und etwas bunten Pfeffer dekorieren. Genieße das feine i-Tüpfelchen für Gemüse, Fleisch, aber auch Brot.

Markiert: