Aus der Provence: Zitronen-Gugls mit Rosmarin und Thymian

Diese aromatischen Leckerbissen heißen Zitronen-Gugls und die solltest du dir nicht entgehen lassen.

Mehrere Zitronen-Gugls garniert mit Rosmarin und Zitronenscheiben in einem grauen Körbchen vor hellem Hintergrund.
Die süßen Zitronen-Gugls sehen aus wie mini Gugelhupf-Kuchen. © StockFood / StockFood Studios / Photoart

Die provenzalischen Zitronen-Gugls mit Rosmarin und Thymian sind herrliche Häppchen, die vollgepackt sind mit frischen Aromen. Die intensiven Kräuter werden von dem luftig-leichten und süßen Teig ausbalanciert und der Zitronengeschmack ist das i-Tüpfelchen auf dieser Kreation. Damit beeindruckst du all jene mit einem feinen Geschmackssinn unter deinen Liebsten. Solche Leute wissen nämlich, was wirklich gut schmeckt. Und wie gesagt, diese Kombo ist einfach wow.

Dass Kräuter ganz hervorragend zu Süßem passen, sollte allen klar sein. Allerspätestens die gegrillten Pfirsiche mit Vanilleeis und Thymian oder unser herrlicher Rosmarin-Gugelhupf mit Schoki sollte dich überzeugt haben. Und in unseren Zitronen-Gugls steckt die vereinte Power dieser aromatischen Kräuter. Genau das macht dieses Rezept auch so besonders lecker.

Übrigens: Falls du Thymian und Rosmarin aus deinem eigenen Garten pflückst, kannst du dir überlegen, ob du sie vorher waschen möchtest oder nicht. Was den Unterschied ausmacht, erklären wir dir in unserer Kochschule zum Thema „Kräuter waschen“. Ein Blick dort rein lohnt sich also auch für zukünftige Rezepte mit aufregenden Aromen.

Noch ein paar Desserts mit spannenden Zutaten gefällig?

Die leckeren Zitronen-Gugls eignen sich übrigens super als Mitbringsel für eine Party oder ein Picknick. Oder überall hin, wo es Leute gibt, die gern kleine Leckereien snacken. Damit garantierst du dir selbst ein paar aufrichtige Komplimente. Solltest du noch andere Ideen für Snacks brauchen, schau gern in unser umfangreiches Snack-Repertoire, dort wirst du sicherlich fündig.

Aus der Provence: Zitronen-Gugls mit Rosmarin und Thymian

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 25 min Ruhezeit 15 min Gesamtzeit 55 Min. Portionen: 12 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Diese Zitronen-Gugls mit Rosmarin und Thymian beweisen mal wieder, dass Kräuter ganz wunderbar in süßes Gebäck passen. 

Zutaten für 12 Gugelhupfformen (7 cm ⌀)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze oder 170 Grad Umluft vorheizen. Butter in einem kleinen Topf schmelzen, die Kräuter hinzufügen und bei niedriger Hitze circa 15 Minuten ziehen lassen, dann die Kräuter herausnehmen. 

  2. Die Zitronen waschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Das Mehl mit Stärke und Backpulver vermischen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, mit Zitronensaft und -schale mixen. Abwechselnd die flüssige Butter und die Mehlmischung unter die Eiercreme rühren, bis ein geschmeidiger, glatter Teig entsteht.

  3. Den Teig auf 12 Gugelhupfformen (à circa 7 cm ⌀) aufteilen und im Ofen für 20-25 Minuten goldbraun backen. Danach kurz ruhen lassen und die Gugls aus den Formen auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.