Fruchtig, saftig, frisch: Zitronen-Ricotta-Kuchen mit Blutorangenglasur

Mit diesem Zitronen-Ricotta-Kuchen mit Blutorangenglasur schaffst du eine leckere Abwechslung auf deinem Kuchenteller, die einfach gemacht ist und eindrucksvoll schmeckt.

Zitronen-Ricotta-Kuchen mit Blutorangenglasur und Mandelblättchen angeschnitten auf einem Gitter in der Draufsicht.
Dieser Zitronen-Ricotta-Kuchen ist frisch, lecker und sieht schick aus. © StockFood / Tatiana, Vorona

Oh, wie bitte? Du wolltest schon immer mal einen Zitronen-Ricotta-Kuchen mit Blutorangenglasur probieren, aber hast nie ein gutes Rezept gefunden? Was für ein Zufall! Wir haben hier ein Rezept für ebendiesen Kuchen. Sachen gibt’s… Da bleibt dir wohl keine andere Wahl, als endlich dieses Kuchenerlebnis auf deinen Teller zu befördern.

Übrigens: Du kannst deinen Ricotta auch selber machen. Geht ganz einfach und vermeidet auch noch zusätzlichen Müll, denn die Zutaten hast du wahrscheinlich eh zuhause. So hebst du deinen Zitronen-Ricotta-Kuchen auf ein ganz neues Level. Generell findest du bei uns im EAT CLUB viele tolle Rezepte für Dinge, die man sonst meistens einkaufen muss, unter #CookItYourself. Ein Blick lohnt sich echt.

Und nun, wie wär’s mit noch mehr süßen Leckereien aus dem Ofen, die einfach, aber eindrucksvoll sind? Ein paar mehr Rezepte in petto zu haben, ist eigentlich immer sinnvoll. Wenn du gaaaaanz viel Inspiration brauchst, dann stöbere ruhig mal durch die Tiefen unserer Pâtisserie-Abteilung. Ansonsten sind hier ein paar einfache Anregungen für den Anfang, die mindestens genauso viel hermachen wie der Zitronen-Ricotta-Kuchen:


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Fruchtig, saftig, frisch: Zitronen-Ricotta-Kuchen mit Blutorangenglasur

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 35 min Zubereitungszeit 50 min Gesamtzeit 1 hr 25 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Backe den Zitronen-Ricotta-Kuchen doch für den nächsten Nachmittagstreff mit deinen Lieblingsmenschen. 

Zutaten für eine Backform à circa 18x28 cm:

Für den Teig:

Für die Glasur:

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 190 Grad Ober- und Unterhitze (170 Grad Umluft) vorheizen. Eine rechteckige Ofenform (circa 18 x 28 cm) mit Backpapier auslegen. 

  2. Die weiche Butter stückeln und mit Zucker, Vanillezucker und Salz hell und cremig rühren. Eier einzeln untermischen. Ricotta und Vanilleextrakt dazugeben und mit Zitronenabrieb, sowie Zitronen- und Orangensaft mixen.

  3. Mehl und Backpulver vermischen und in eine Schüssel sieben. Abwechselnd mit den Mandeln unter die Ricotta-Mischung ziehen und rasch zu einem homogenen Teig verrühren. Bei Bedarf noch etwas Zitronensaft oder Mehl dazugeben.

  4. Den Teig in die Form geben, glatt streichen und im Ofen in 45 bis 50 Minuten goldbraun backen (Stäbchenprobe). Dann den Kuchen kurz abkühlen lassen, aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

  5. Für die Glasur den Puderzucker mit dem Blutorangensaft vermischen. Je nach gewünschter Konsistenz mehr Puderzucker oder mehr Saft benutzen. Den Kuchen damit überziehen und Mandelblättchen darüber streuen. Gut trocknen lassen.

Markiert: