Zucchini-Bruschetta-Häppchen: Kleine Antipasti zum Verlieben

Antipasti mit Twist: Diese kleinen Bruschetta Bites mit Zucchini sind im Nu aufgefuttert.

Mehrere Zucchini-Bruschetta-Häppchen mit einer Tomate und Petersilie obenauf auf einem Teller, Draufsicht.
Mit einem Bissen aufgefuttert: bei den Zucchini-Bruschetta-Häppchen möchte man am liebsten gleich nochmal zugreifen. © Adobe Stock/ Maren Winter

Wer Freund*innen oder Familie zum fancy Dinner einlädt, kann die Zeit zwischen Willkommensdrink und erstem Gang am besten mit kleinen Amuse Gueule überbrücken. Die sind eine super Sache, wenn man als Gastgeber*in noch in der Küche zu tun hat, die Besucher*innen aber schon ein bisschen verwöhnen möchte. Das funktioniert ganz besonders gut mit unseren Zucchini-Bruschetta-Häppchen, die glücklicherweise nicht wahnsinnig kompliziert gemacht sind und trotzdem überzeugen.

Im Prinzip musst du zum einen die Zucchini vorbereiten, und mit vorbereiten meinen wir: waschen, in Scheiben schneiden, mit Öl bestreichen und etwas (veganem) Parmesan bestreuen. Dann ab damit in den Ofen und das war’s erst einmal. Derweil gilt es im zweiten Schritt, den Bruschetta-Mix zu machen. Auch das ist nicht weiter schwierig, wie du sicherlich von herkömmlicher Bruschetta bereits weißt. Dann kommen beide Komponenten zusammen, getoppt mit je einer Tomatenscheibe und etwas mehr Käse und mehr ist es auch gar nicht. Na, haben wir dich von unseren Zucchini-Bruschetta-Häppchen überzeugt?

Übrigens machen die sich nicht nur hervorragend als Antipasti, sondern fühlen sich auch auf einem Fingerfood-Buffet rundum wohl. Falls also demnächst eine Party ansteht, bist du schon einmal um eine Idee reicher. Noch mehr Inspiration gefällig? Klar, kannst du haben. Schau mal, wie vielfältig Bruschetta sein kann:

Hach ja, die italienische Küche liefert jede Menge Möglichkeiten, um aus beliebten Klassikern neue Kreationen zu zaubern. Was als Arme-Leute-Essen begann und als Cucina povera in die kulinarische Geschichte einging, ist heute rund um den Globus beliebt. Besuche unsere Rezeptsammlung, wenn du zumindest in der Küche einen Ausflug in das Land am Mittelmeer unternehmen möchtest. Unsere Zucchini-Bruschetta-Häppchen sind definitiv mit von der Partie!

Zucchini-Bruschetta-Häppchen: Kleine Antipasti zum Verlieben

Schwierigkeit: Anfänger Zubereitungszeit 25 min Gesamtzeit 25 Min. Portionen: 4 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Raffinierte Vorspeise oder Bereicherung fürs Fingerfood-Buffet.

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 179 Grad Umluft vorheizen. Die Zucchini waschen und in dickere Scheiben schneiden. Mit ein wenig Öl einstreichen und eine Seite mit Parmesan bestreuen. Etwas Käse übrig lassen. Die Scheiben auf einem Blech mit Backpapier 3-5 Minuten backen, sodass der Käse etwas zerläuft.

  2. Derweil die Tomaten waschen, zwei würfeln und zwei in Scheiben schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und hacken. Den Basilikum waschen, trocknen und ebenfalls hacken. Alles mit auf die Tomatenscheiben mit Balsamico vermischen und salzen und pfeffern.

  3. Die Zucchinischeiben aus dem Ofen holen, mit der Bruschetta-Mischung belegen und je einer Tomatenscheibe und dem restlichen Parmesan toppen. Weitere 3-5 Minuten in den Ofen schieben und am besten noch warm servieren.