Die etwas gesünderen Muffins: Zucchinibrot-Muffins

Die Zucchinibrot-Muffins sind einen ganzen Ticken gesünder als herkömmliche Muffins, was sie zum perfekten Snack für zwischendurch macht.

Ein Blech mit Zucchinibrot-Muffins neben einer frischen Zucchini.
Unsere Zucchinibrot-Muffins sind dank dem grünen Gemüse so herrlich saftig. © AdobeStock/Brent Hofacker

Muffins sind zwar unglaublich köstlich, können aber auch etwas auf die Hüften auftragen. Wer sich also nach einer etwas gesünderen Alternative umschauen will, sollte diese Zucchinibrot-Muffins probieren. Die sind wesentlich gesünder, kommen mit weniger Zucker aus und sind dennoch schön saftig.

Damit deine Zucchinibrot-Muffins schön saftig, aber nicht vollkommen durchnässt werden, salzen wir die Zucchini im Voraus, damit genügend Wasser austritt. Dahinter verbirgt sich ein Vorgang, der sich Osmose nennt. Und keine Sorge, deine Zucchinistreifen werden dadurch nicht salziger, versprochen!

Apropos salzig: Die Zucchinibrot-Muffins kannst du natürlich auch herzhaft gestalten statt süß. Reduziere hierfür einfach den Zuckergehalt, streich den Vanilleextrakt sowie den Zimt und erhöhe dafür die Menge an Salz. Fehlen nur noch passende Gewürze und Kräuter.

Dass Zucchini nicht nur in herzhaften, sondern auch in süßen Rezepten schmeckt, beweisen übrigens auch diese Backkreationen:

Gut zu wissen: Darf man Zucchini eigentlich roh essen? Ob das eine geniale oder wagemutige Idee ist, verrät dir EAT CLUBBERIN Olivia in ihrem cleveren Beitrag.


Schon gewusst? Jeden Freitagmorgen versüßen wir dir dein Frühstück mit unserem EAT CLUB Newsletter. Melde dich an, falls du erstklassige Tipps und Tricks aus der Küche bekommen möchtest und immer auf der Suche nach neuen Food-Trends und kreativen Rezepten bist.

Die etwas gesünderen Muffins: Zucchinibrot-Muffins

Schwierigkeit: Anfänger Vorbereitungszeit 15 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 35 Min. Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Beschreibung

Saftige Muffins mit Zucchini.

Zutaten für 12 Muffins

Zubereitung

  1. Zuerst denn Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Die Zucchini zerreiben und mit etwas Salz bestreuen, damit Wasser austritt. Nach circa 10 Minuten die Streifen zusammen auswringen.

  3. Die trockenen Zutaten durch ein Sieb geben. In einer separaten Schüssel die flüssigen Zutaten verquirlen. Jetzt die Mehlmischung  hinzufügen und das Ganze verrühren. Dann die Zucchini hinzugeben und gut umrühren.

  4. Den Teig in Muffinförmchen geben und zu 3/4 befüllen. Die Muffins für circa 20 Minuten goldbraun backen und bei der Halbzeit das Blech einmal rotieren. Zahnstocherprobe durchführen. Fertig!

Markiert: